ABITUR UND DOPPELJAHRGANG : Zahlen und Fakten

ABITUR IM WANDEL

2010 und 2011 ist noch alles beim Alten: Die diesjährigen Abiturprüfungen haben gestern begonnen: Noch bis zum 11. Mai sind die schriftlichen Prüfungen angesetzt. Erst 2012 entsteht der Doppeljahrgang, wenn der letzte Jahrgang nach 13 und der erste nach 12 Jahren Abitur macht. Das betrifft aber nicht die Sekundarschulen, die bei 13 Jahren bleiben. Problematisch wird es für geschätzte 150 Elftklässler, die sitzen bleiben und ihre Schule verlassen müssen: Da die 11. Klasse als Einführungsphase entfällt, wird es nur wenige zentrale Sammelklassen für die Sitzenbleiber geben.

MEHR STUDIENPLÄTZE

Um den Doppeljahrgang aufnehmen zu können, wollen die Hochschulen 2012 rund 6000 Studienanfänger mehr aufnehmen. Zudem plant die Wirtschaft eine Kampagne, um der gesteigerten Nachfrage nach Ausbildungsplätzen gerecht zu werden. „Die Unternehmen werden eine gute Auswahl treffen können, weil es dann viele qualifizierte Bewerber gibt“, erwartet Christoph von Knobelsdorff von der IHK.



ANDERE LÄNDER


Sachsen-Anhalt, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern und das Saarland haben den Doppeljahrgang hinter sich, 2010 ist Hamburg dran, Bayern und Niedersachsen 2011. pth/sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben