Schule : Abschied für den Z8 und M5

Produktionsende für zwei Hochleistungssportler von BMW

-

Mit der neue Generation des 5er, dem neuen kompakten X3 und dem sportlichen 6er Coupé gibt es bei BMW in den nächsten Monaten drei wichtige Premieren. Doch der Zuwachs im Programm bedeutet zugleich den Abschied von einigen bewährten Modellen. Das gilt auch für zwei hochkarätige Sportler – den Z8Roadster und die Hochleistungs-Limousine M5, deren letzte Exemplare Ende Juni die Werkshallen in Dingolfing verlassen werden.

Auf 5700 Fahrzeuge binnen drei Jahren Produktionszeit brachte es der exklusive BMW Z8, der mit seiner Hauptrolle bei James Bond Millionen begeisterte und als begehrtes Sammlerauto heute in den Garagen vieler betuchter Autofreunde steht. Der M5 brachte es mit rund 20 500 Einheiten auf mehr als die dreifache Produktionszahl des Z8. Nach dem ersten M5, von dem zwischen 1984 und 1087 in Handarbeit gut 1200 Exemplare gefertigt wurden und der zweiten Generation, die es zwischen 1988 und 1995 auf rund 12 000 Einheiten brachte, hat sich die dritte Generation, die in die reguläre Fertigung des Dingolfinger Werks integriert wurde als bislang erfolgreichstes Modell des M5 erwiesen, der viele Gemeinsamkeiten mit dem Z8 hat

Denn beide Modelle haben als hochkarätige Sportler den gleichen Antrieb – einen 5,0-Liter-V8-Motor von BMW M, der eine Leistung von 294 kW (400 PS) entwickelt und ein höchstes Drehmoment von 500 Nm liefert. Das sind Kraftreserven, die dem M5 den Spurt auf Tempo 100 binnen 5,3 Sekunden erlauben und den fast komplett aus Aluminium gefertigten Z8 und damit leichteren Z8 diese Standarddisziplin sogar in nur 4,7 Sekunden bewältigen lassen. Der aktuelle Preis für den exklusiven offenen Zweisitzer mit klassischer Linie und edler Ausstattung liegt bei 127 000 Euro. Nicht ganz so tief in die Tasche greifen muss man für den M5, denn diesen edlen Sportler im Gewand einer Alltagslimousine, der ohne Einschränkung auch alltagstauglich ist, gibt es für einen Preis von 75 500 Euro. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar