Schule : AMI Leipzig immer besser Frühjahrsschau im April

-

Der Reigen der diesjährigen Automobilausstellungen hat soeben mit der Show im amerikanischen Detroit begonnen. Doch ebenso, wie die Anfang März beginnene internationale Frühjahrsschau in Genf sind das Ausstellungen, über die man hier allenfalls liest. Wer sich dagegen selbst informieren will, welche Neuheiten dieses Frühjahr bringt, und die neuen Autos auch ausführlich betrachten, in ihnen Platz nehmen und mit dem einen oder anderen eine Probefahrt unternehmen möchte, muss sich noch bis Mitte April gedulden.

Dann nämlich, vom 17. bis zum 25. April, öffnet auf dem modernen Leipziger Messegelände die Auto Mobil International – kurz AMI. Eine Schau, die sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt hat und, seit Berlin sich mit seiner Herbstschau „AAA Berlin“ zurückgezogen hat, in dem Jahren ohne die Internationale Automobilausstellung IAA eine der wichtigsten deutschen Ausstellungen ist. Ihr großer Vorzug im Frühjahr ist, dass sie, da sie einige Wochen nach Genf über die Bühne geht, praktisch alle wichtigen Neuheiten, die dort präsentiert werden, dann erstmals auch auf deutschen Boden zeigt.

Dank neuer Aufteilung der Hallenflächen zeigt die diesjährige AMI einen noch besseren Überblick der Neuheiten der PkwHersteller, die nun in Leipzig so gut wie komplett dabei sind – in diesem Jahr sind Cadillac und Chevrolet neu. In Leipzig geht man davon aus, dass bei Eröffnung rund 50 Personenwagen-Marken vertreten sein werden, die sich eine Ausstellungsfläche von rund 80 000 Quadratmeter teilen.

Neben der aktuellen Personenwagen-Schau lockt Leipzig wie auch in den Vorjahren wieder mit einem attraktiven Rahmenprogramm. Zu den Sonderschauen in diesem Jahr gehören die Präsentation „Chausseeflöhe und Knutschkugeln“, bei der 35 originelle Kleinwagen der 50er in der Glashalle des Messegeländes präsentiert werden. Zu den weiteren Highlights gehört das „Quadfahren für Jedermann“, wer den sparsamen Umgang mit Sprit erlernen möchte, ist zur Spritsparstunde eingeladen und ein besonderer Schwerpunkt sind auch diesmal wieder Offroader. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben