Schule : Asymmetrische Heckklappe

-

Ein typisches Designmerkmal des neuen Land Rover Discovery, das an die Linie des Vorgängers anknüpft, ist die wieder asymmetrische zweigeteilte Heckklappe. Das hat einen wichtigen praktischen Aspekt. Denn dank des sehr stabilen unteren Teils , auf dem man auch sitzen kann, lassen sich schwere und sperrige Gegenstände besser einladen. Nicht mehr am Heck des Discovery montiert ist allerdings das Reserverad . Denn das wanderte unter den Wagenboden .

Ein Beispiel für das minimalitische Karosseriedesign ist das Fehlen einer Seitenzierlinie an den Türen – denn die ist schlicht überflüssig und wäre allenfalls Dekoration, auf die ebenso bewusst verzichtet wurde, wie einen zweiten seitlichen Lufteinlass . Denn der wird nicht gebraucht.

Vom Vorgänger übernommen wurde das Stufendach . Das erlaubt eine großzügige und luftige Kabine und die stufenförmige Anordnung der drei Sitzreihen, ohne dass die Kopffreiheit für die hinten sitzenden Passagiere eingeschränkt wird. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben