Schule : Auf die Versicherung achten

Neuer Skoda Fabia 1.2 HTP besonders günstig eingestuft

NAME

Ein wichtiger Faktor bei der Kaufentscheidung für ein neues Auto sind neben dem Kaufpreis auch die Betriebskosten. Und dabei spielt die Fahrzeugversicherung eine wichtige Rolle. Die aber kann innerhalb einer Modellreihe ganz erheblich schwanken, denn bei der Einstufung in die verschiedenen Versicherungsklassen spielt neben den bei einem Norm-Crash ermittelten Reparaturkosten auch die Unfallhäufigkeit des jeweiligen Modells eine Rolle. So muss man beim Skoda Fabia für die Versicherung tiefer in die Tasche greifen, wenn man den Zweiliter mit 85 kW (115 PS) fährt, der bei Haftpflicht (KH), Vollkasko (VK) und Teilkasko (TK) in 19/19/33 eingestuft ist. Erheblich niedriger fallen die Kosten für die Versicherung beim neuen Einstiegsmodell 1.2 HTP mit 40 kW (54 PS) aus, der für KH/VK/TK bei 14/10/12 eingestuft ist, und damit unter den Kompakten zu den günstigsten Modellen bei der Versicherung zählt. Eine mit KH/VK/TK 15/12/19 ordentliche Versicherungseinstufung haben auch die 1,4-Liter-Modelle mit 44, 50 und 55 kW (60, 68 und 75 PS), während die 1,9-l-Diesel 1.9 SDI mit 47 kW (67 PS) und 1,9 TDI mit 74 kW (101 PS) mit 19/14/24 und 19/15/32 teurer sind. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben