AUF DEM JOBMARKT : Stuttgart will Berliner Lehrer – sofort

BESOLDUNG

Lehrer ist nicht gleich Lehrer, zumindest was das Gehalt angeht. Ein Berufseinsteiger am Gymnasium in Deutschland verdient als Beamter zwischen 2800 Euro und 3300 brutto. Das entspricht netto rund 2200 bis 2500 Euro oder mehr, weil sie noch Zulagen erhalten können und keine Abgaben für Rente oder Arbeitslosenversicherung leisten müssen. Da in Berlin – seit 2004 – nicht verbeamtet wird, sind hier alle Sozialabgaben fällig. Deshalb liegen die Abzüge wesentlich höher: Von rund 3030 Euro brutto bleiben deshalb netto nur rund 1700 Euro für einen Berufseinsteiger am Gymnasium. Damit verdient er nicht nur wesentlich weniger als Lehrer in anderen Bundesländern, sondern auch als die noch verbeamteten Lehrer in Berlin, die rund 600 Euro netto mehr erhalten.

LOCKMITTEL

Einige Bundesländer leiden besonders an Lehrermangel: Hessen lockt – etwa in Zeitungsanzeigen – mit höheren Tarifen für Grundschullehrer und bietet erfahrenen Lehrern an, bis zu ihrem 50. Lebensjahr verbeamtet zu werden; in Nordrhein-Westfalen etwa geht das nur bis 35. Bayern wirbt sogar Quereinsteiger, also Kräfte ohne Lehrerausbildung, mit gut bezahlten Vollzeitstellen. Zudem vergeben die Bayern„Super- Verträge“, die eine Verbeamtung in spätestens zwei Jahren garantieren. Baden-Württemberg verspricht sofortige Verbeamtung und mehr Geld, auch Hamburg bietet attraktive Bedingungen. fat

0 Kommentare

Neuester Kommentar