Schule : Austausch und Recherche Berlin-Lannion

Deutsch-französische Schülerbegegnungen – seit den sechziger Jahren gehören sie zu den Selbstverständlichkeiten im Schulalltag. Zu den Organisationen, die diesen Austausch fördern, gehört das Deutsch-Französische Jugendwerk. In diesem Jahr profitierten Schüler des Britzer Albert-Einstein-Gymnasiums von der Unterstützung. Sie recherchierten mit ihren französischen Austauschpartnern das Thema Mülltrennung in Berlin und in der bretonischen Kleinstadt Lannion.

Heraus kamen interessante Zahlen und Fakten – zum Beispiel, dass es in Berlin 1200 Straßenreiniger gibt, die täglich den Schmutz und den Müll von 3,4 Mio. Berliner Einwohnern und ihrer rund 109000 Hunde bewältigen; und dass sie 5200 Kilometer Straße reinigen, was der Entfernung von Berlin nach Madrid und zurück entspricht. Die Schüler unterhielten sich im Zuge ihrer Recherchen nicht nur mit einem dieser 1200 Müllfahrer, sondern verglichen auch die Rolle der Mehrwegflaschen hier und dort. Zudem machten sie eine Schülerumfrage zu dem Thema „Mülltrennung“ und wollten wissen, wie es mit dem Biomüll und dem Kompostieren so bestellt ist. Und sie schrieben diesen schönen Satz auf: „Isch finde es komisch, dass sie ’aben die Mülltrennung an die Bahn’ofe Südkreuz.“

A. Dornberger, I. Strehmann, A. Deckert, T. Chocker, Y. van Gunderbeeck, C. Zhou, F. Freytag, A. Meral, C. Ropars, C. Goessant

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben