Schule : Auto fahren ist eigentlich einfach

-

Das sind die wichtigsten vier Gründe dafür, dass Senioren kein höheres Unfallrisiko haben:

Das sichere Führen eines Kraftfahrzeuges ist im Grunde eine sehr einfache Aufgabe , die keine besonders hohen mentalen

oder physischen Anforderungen stellt, wenn man diese Tätigkeit einmal gelernt und über Jahre hinweg praktiziert hat.

Diese Aufgabe wird bis zu einem sehr hohen Grad von Automatisierung erlernt, so dass man als geübter Kraftfahrer

keine höheren mentalen Funktionen benötigt, um sie auszuüben.

Das sichere Fahren ist bei weitem mehr eine Frage des Vermeidens bestimmter Situationen als ihres Beherrschens.

Das Fahrverhalten wird insgesamt weit mehr durch

Einstellungen und Persönlichkeitsmerkmale bestimmt, als durch die Leistungsfähigkeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar