Schule : Bald kommt der Lancer Evolution VIII

Mitsubishis Hochleistungs-Sportler im Limousinengewand tritt im März in Deutschland an

-

Er trägt zwar den Namen Lancer – aber er ist mehr als nur eine weitere Modellvariante, der Lancer Evolution VIII, der vom März an angeboten wird. Denn der Evo VIII, wie er kurz genannt wird, ist ein rassiger Sportler im Gewand einer ganz normalen Limousine. Ganz so normal ist das allerdings auch nicht, denn schon die Front mit dem gewaltigen Lufteinlass im Stoßfänger, der über die gesamte Fahrzeugbreite reicht, signalisiert, dass man es hier mit einem besonderen Auto zu tun hat. Das unterstreichen auch die Seitenschweller, die exklusiven 17Zoll-Leichtmetallräder mit Reifen 235/45 und der gewaltige Spoiler am Heck, ein richtiger Heckflügel, wie ihn eigentlich nur Wettbewerbsfahrzeuge tragen. Für die, die auch in dieser Saison wieder in vielen Rallyes und vor allem bei der Rallye-Weltmeisterschaft starten, ist der Evo VIII auch diesmal wieder die Basis.

Doch als Evo VII ist er ein Auto für den Einsatz auf normalen Straßen. Hier glänzt er mit uneingeschränkter Alltagstauglichkeit und beachtlichen Fahrleistungen. Denn für den Spurt auf Tempo reichen ihmgerade einmal 6,1 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 245 km/h. Geliefert wird die hierfürerforderliche Antriebskraft von einem Zweiliter-Vierzylinder-Vierventiler mit Doppelturbolader und Ladeluftkühler, der 195 kW (265 PS) leistet und bei 3500/min ein höchstes Drehmoment von 390 Nm liefert. Er ist kombiniert mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe und leitet seine Antriebsenergie an alle vier Räder des des mit permanenten Allradantrieb ausgestatten Autos. Zum dessen Antriebsstrang gehören auch ein elektrohydraulisches Zentraldifferenzial, ein elektrohydraulisches Hinterachsdifferenzial und ein mechanisches Sperrdifferenzial vorn. Für sicheres Fahrverhalten auch unter extremen Bedingungen sorgt ein Fahrwerk mit vier einzeln aufgehängten Rädern mit Federbeinen vorn und einer Mehrlenker- Achse hinten. Und als elektronischer Assistent steht die Mitsubishi-Fahrdynamikregelung AYC (Active Yaw Control) bereit. Und gebremst wird mit einer Hochleistungs-Bremsanlage mit vier Scheiben von Brembo.

Mitsubishi wird seinen Hochleistungs- Sportler als Evo VIII erstmals in zwei Ausstattungsvarianten anbieten. Denn neben der betont sportlichen Variante mit Recaro-Sportsitzen, Carbon-Heckflügel und sportlich gestalteten Instrumenten gibt es eine zweite ebenfalls mit Recaro-Sportsitzen ausgestattete Variante mit Lederausstattung, einem kleineren Heckspoiler und einem Cockpit im Carbon-Look. Wie schon die Vorgänger-Modelle, so überzeugt auch der Evo VIII durch ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn die Preise liegen bei 38 490 Euro für die betont sportliche Variante und bei 38 990 Euro für die Version mit Lederausstattung. Und dank eines Kofferraums mit einem Volumen von 430 Liter und einer umfangreichen Komfortausstattung bis hin zur Klimaanlage eignet sich der Evo VIII durchaus auch für große Reisen selbst mit der Familie. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben