Bauereigniswoche : Wir bauen uns ein neues Klassenzimmer

Hämmern, bohren, schrauben: An einer Steglitzer Grundschule schreinern Schüler Möbel und Einrichtung für ihr neues Klassenzimmer. Nach den Osterferien kann die Klasse dort einziehen.

von
Die Steglitzer Grundschüler schrauben einen Tisch für ihr neues Klassenzimmer zusammen.
Die Steglitzer Grundschüler schrauben einen Tisch für ihr neues Klassenzimmer zusammen.Foto: Thilo Rückeis

Die Schraube sitzt perfekt. Wie ein Profi hantiert der achtjährige Max mit dem Akkuschrauber. Auch seine Mitschülerin Sophia hat gerade gebohrt – mit einer großen Maschine, sogar Ohrenschützer musste sie dafür aufsetzen. Sie hat beim Aufbau eines Podestes mitgeholfen. In der Steglitzer Rothenburg-Grundschule ist „Bauereigniswoche“, und das bedeutet, dass die Kinder Möbel und Einrichtung für ihr neues Klassenzimmer selbst schreinern – unter Anleitung der Architektinnen und Baudesignerinnen Susanne Wagner und Katharina Sütterlin. Nach den Osterferien kann die Klasse dann in den hellen Raum einziehen.

Am meisten freut sich Sophia auf den hohen Tisch und die hohen Stühle, die sie gleich noch bauen wollen. „Die Kinder finden es toll, wenn sie auch mal höher sitzen können – auf Augenhöhe mit den Erwachsenen“, sagt Susanne Wagner. Eine Lernlandschaft soll entstehen, die dazu passt, dass jedes Kind nach seinem eigenen Tempo und seinen Fähigkeiten lernen kann.

An sechs Berliner Schulen läuft die Aktion derzeit, die vom Projektfonds Kulturelle Bildung gefördert wird. An der Kreuzberger Nürtingen-Grundschule fing es 2011 an und war ein großer Erfolg. Den Architektinnen ist es wichtig, dass die Kinder an allen Prozessen beteiligt werden. Das ist nicht nur lehrreich, sondern fördert auch die Identifikation mit der Klasse und dem Raum.

Mehr unter: www.bauereignis.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben