Berlin : Immer weniger Anmeldungen an Hauptschulen

Die Hauptschulen in Berlin haben immer weniger Zulauf. Selbst einige angesehene Schulen mit innovativen und anerkannten Profilen haben nicht mehr genug Abmeldungen, um zwei siebte Klassen aufzumachen, und sind deshalb auf „Zuweisungen“ der Bezirksämter angewiesen, ist aus den Schulämtern der Bezirke zu hören.

Andere Hauptschulen müssen ganz geschlossen werden. Dies betrifft, wie berichtet, dieses Jahr die Zehlendorfer Leistikow-Schule. Zudem nimmt die Friedrich-Ludwig-Jahn-Hauptschule in Kreuzberg ebenso wie die Berolina- Schule, eine kombinierte Haupt-/Realschule in Mitte, keine Siebtklässler mehr auf. Mangels Nachfrage geschlossen wird auch der Hauptschulzug der Albrecht-Haushofer-Schule in Heiligensee. Der Realschulzweig bleibt aber – anders als irrtümlich berichtet – bestehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar