Berliner Ferientipps. Folge 3 : Von Kreuzberg bis Zehlendorf: Ferien ohne Langeweile

In die Geschichte eintauchen, Schiffsarten kennenlernen oder Kleider tauschen: Ferientipps aus der ganzen Stadt.

Von Jansosch Siepen
Zum Toben unters bunte Tuch. Der Ferientag im Jüdischen Museum beginnt mit einer Erkundungstour, später entstehen religiöse Wandkalender. Zur Mittagspause geht’s ins Freie.
Zum Toben unters bunte Tuch. Der Ferientag im Jüdischen Museum beginnt mit einer Erkundungstour, später entstehen religiöse...Foto: Dora Spiekermann-Klaas

INTERAKTIVE SCHNITZElJAGD

Dass Wissen und Spaß sich nicht ausschließen, beweist das Jüdische Museum in den Sommerferien. Zu einer interaktiven Schnitzeljagd lädt es jeden Donnerstag ein. Zwischen 10 und 15 Uhr können Kinder von 7 bis zu 10 Jahren auf Entdeckungstour durch das Museum gehen. Was haben die Planeten mit der Zeitrechnung zu tun? Und warum gleicht das Jahr 2016 dem Jahr 5777? In einer Einführung lernen sie zunächst etwas über die Unterschiede zwischen dem jüdischen und christlichen Kalender. Dann können sie – mit Tablets ausgestattet – Rätsel lösen, kurze Filme drehen und Fotos schießen. Daraus gestalten sie am Ende einen großen Wandkalender der jüdischen und christlichen Zeitrechnung. Das Ganze kostet 10 Euro, inklusive Getränke. Teilnehmer mit berlinpass zahlen nur 2 Euro. Es wird gebeten, eigene Lunchpakete mitzubringen. Anmeldung unter Tel. 030/25993305 oder per Mail an kinder@jmberlin.de.

TALENTCAMPUS IN ZEHLENDORF
In der letzten Woche der Sommerferien bietet die Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf gemeinsam mit der Musikschule und dem Mehrgenerationenhaus Phoenix einen Workshop für Kinder und Jugendliche von zehn bis 16 Jahren an. Auf dem Programm stehen etwa Comic-Zeichnen, Powerpoint-Kurs, Theaterspielen, Instrumente bauen aus Schrott, Selbstverteidigung, Gitarre spielen, Englisch lernen. Der Talentcampus findet vom 29. August bis 2. September statt im Mehrgenerationenhaus Phoenix, Teltower Damm 228. Anmelden kann man sich bis zum 8. August. Der Workshop ist kostenfrei, mittags gibt es Essen und Getränke. Weitere Informationen gibt es in der Victor-Gollancz-Volkshochschule Steglitz-Zehlendorf, Markgrafenstraße 3, 14163 Berlin,

Infos: Tel.: 902995020.

Mitmachlabor. Die Erdforscher gehen den Dingen auf den Grund.
Mitmachlabor. Die Erdforscher gehen den Dingen auf den Grund.Foto: Erdforscher

KOCHEN WIE DIE ÄGYPTER

Einblick in spannende Berufe und spannende Zeiten: Darum geht es bei den Schöneberger Mitmachlabors der „Erdforscher“. Kinder ab sechs Jahren lernen etwa Kochen wie die alten Ägypter oder wie es ist, Geheimagent zu sein. In anderen Workshops geht es um die Steinzeit, Sonnenenergie, Seifenblasen oder Elektromotoren. Ab 23 Euro pro Tag kosten die naturwissenschaftlichen Kurse, 280 Euro kosten Wochenpakete. Auch ein Mittagessen kann dazu gebucht werden.

Infos unter www.erdforscher.de

SPIEL UND SPORT FÜR MÄDCHEN

Im August bietet das Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf jeweils mittwochs, donnerstags und freitags, 16-19 Uhr, sportliche Aktivitäten unter dem Motto: „Mädchen aktiv und draußen“. Bislang würden Bolzplätze überwiegend von Jungen genutzt, sagt Schulstadtrat Oliver Schruoffenegger. Durch das Projekt sollen auch Mädchen dazu ermuntert werden. Trainerinnen bieten verschiedene Ballsportarten, Tischtennis, Hula Hoop an. Treffpunkte sind mittwochs und freitags der Bolzplatz und die Wiese im Preußenpark (Höhe Brandenburgische Str.) und donnerstags der Bolzplatz am Lietzenseepark (Höhe Kaiserdamm).

KABALE UND LIEBE

Vorhang auf! Für Nachwuchsschauspieler bietet die Schauspielschule ACTivity Workshops für Kinder ab 12 Jahren an. Profis bringen den Teilnehmern Improvisation, Körper-, Text- und Rollenarbeit bei. Die Workshops dauern je eine Woche, täglich 10-14 Uhr und starten am 15., 22. und 29. August und behandeln ein bestimmtes Werk. Darunter Klassiker wie „Kabale und Liebe“ oder neuere Stücke wie „König der Löwen“. Die Kosten betragen 198 Euro, 159 Euro mit Ferienpass. Bei Schülern der Schauspielschule wird der Monatsbeitrag angerechnet.

Infos unter www.activityberlin.de

BLOß KEIN MÜLL!

Damit der Sommer nicht öde wird, bietet die Caritas Aktionstage zum Thema Müllvermeidung und Recycling für Teenies ab 16 Jahren an. Am 16. August werden aus defekten Geräten neue gebaut, einen Tag später findet eine Kleidertauschparty statt. Am 18. dreht sich dann alles rund um die Verschwendung von Lebensmitteln. Die Gruppe klappert dann Läden ab, um Lebensmittel zu retten und daraus etwas Leckeres zu kochen. Am Tag danach werden aus Paletten Regale gebaut. Jeder Aktionstag kostet 5 Euro, die Uhrzeiten variieren. Alle Einnahmen werden an die Kleiderkammer gespendet.

Infos und Anmeldung unter 666331209.

Auslauf. Nach dem Mühlenbesuch geht es zum Spielen in den Britzer Garten.
Auslauf. Nach dem Mühlenbesuch geht es zum Spielen in den Britzer Garten.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

IN DER ALTEN MÜHLE

Märchenhaft geht es für Fünf- bis Achtjährige in der Britzer Mühle zu. Dort liest am 31. August um 16 Uhr Michael Schillhaneck aus dem Märchen „Piet Himp und der Geselle Wind“ von Helma Heymann. Danach gibt es eine Führung durch die alte Mühle. Der Eintritt ist frei.

Anmeldung unter Tel 0171/3162435

AUF HOHER SEE

Ahoi! Kinder ab 6 Jahren erfahren am 19. August im Deutschen Technikmuseum alles rund um die Schifffahrt. Los geht’s um 11 Uhr. Verschiedene Schiffsarten werden vorgestellt, die Kinder bekommen ein eigenes Logbuch, um die Erfahrungen festzuhalten. Außer dem Museumseintritt ist das Ganze kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht nötig.Infos inter www.sdtb.de

FUßBALL, KINO, MONDLICHT

Beim Mondlichtfestival im Freilichtkino Friedrichshain dreht sich am 3. September alles rund um Fußball. Kinder ab 9 Jahren beginnen mit einem Mitmachprogramm, dann stellen Filmprofis ihre Berufe vor. Um 20 Uhr läuft die Fußballkomödie „The liverpool Goalie - Oder: wie man die Schulzeit überlebt!“. Der Eintritt kostet 6 Euro.

DEM NAMEN AUF DER SPUR

In Prenzlauer Berg findet vom 22. bis 26. August ein Workshop für Namensforscher statt. Kinder zwischen 9 und 11 Jahren begeben sich täglich ab 9.30 Uhr auf die Suche nach ihrem Namensursprung. Nach einem Mittagessen wird bis 16 Uhr dann getobt. Der fünftägige Workshop kostet 120 Euro.

Infos und Anmeldung: 74778200, www.machmitmuseum.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben