Berliner Schulen mit Musikprofil : Auch Wunderkinder sind willkommen

Von der Bläserklasse bis zur Bigband: Wem ein oder zwei Stunden Musik pro Woche nicht reichen, der hat eine große Auswahl an musikbetonten Schulen.

von
Auch am Gymnasium Steglitz gibt es ein großes Musikangebot. Hier spielen Schüler beim Tag der offenen Tür.
Auch am Gymnasium Steglitz gibt es ein großes Musikangebot. Hier spielen Schüler beim Tag der offenen Tür.Foto: Thilo Rückeis

ANGEBOTE
Über 100 Berliner Schulen bieten Musikprofile. Zu den 15 musikbetonten Grundschulen kommen noch 45 „Musikalische Grundschulen“. 30 Grund- und Sekundarschulen sowie Gymnasien haben eigenen Bläserklassen, andere bieten Streicherklassen, Bandklassen. Jazzbands, schulübergreifende Bigbands oder Chöre bis hin zum Elternchor. Die begabtesten Schüler und Wunderkinder haben die Chance, bereits nach Klasse 4 in den Musikgymnasien Carl Philipp Emanuel Bach (Mitte) oder Georg Friedrich Händel (Friedrichshain) aufgenommen zu werden.

VERANSTALTUNGEN
Zum 62. Mal gibt es wieder Musische Wochen in Berlin. Sie bieten den Schülern die Möglichkeit, auf der Bühne des Kammermusiksaals der Philharmonie einem größerem Publikum ihr Können zu zeigen. So gibt es am 1. Juni das Bläserklassenfestival, am 21. Juni heißt es wieder „Edvard Grieg trifft ...“ und am 22. Juni musizieren musikbetonte Grundschulen. Schulensembles stellen sich am 23. Juni vor, und vom 28.–30. Juni gibt es „Tanz in der Schule". Zudem lädt Steglitz-Zehlendorf vom 26. bis 28. Januar zu den Musischen Tagen des Bezirks mit 18 schulübergreifenden musikalischen Workshops ein.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben