Schule : Bildung fängt im Kleinkindalter an

„Was Hänschen nicht lernt ...“ – die Erkenntnis ist alt. Aber erst nach und nach setzt sich die Auffassung durch, dass Bildung nicht erst in der Schule beginnen kann. Die Basis für ein erfolgreiches Lernen wird in den ersten Lebensjahren geschaffen. Frühkindliche Bildung rückt immer mehr in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Doch kostenlose Kita-Jahre reichen nicht aus. Auch in diesem Jahr werden Kinder eingeschult, die weder die sozialen noch die sprachlichen Voraussetzungen dafür haben. Doch wie kann man das ändern? Welche Beispiele für spielerisches bilinguales Lernen gibt es in Berlin? Darüber diskutieren am heutigen Dienstag Experten, Bildungspolitiker und Praktiker im Diakonischen Werk Stadtmitte (Wilhelmstraße 115) unter dem Titel „Frühkindliche Bildung – Der Garant für einen guten Schulabschluss?“ Die Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung steht allen Interessierten offen und beginnt um 19 Uhr. das

1 Kommentar

Neuester Kommentar