Schule : Brabus baut vom Smart die Top-Modelle

-

So, wie besonders gut ausgestattete und leistungsstarke Spitzenmodelle von MercedesBenz mit dem Zusatz AMG auf den Markt kommen, sorgt das erst im vergangenen Jahr gegründete Joint Venture Smart-Brabus für entsprechende Spitzenversionen des Smart. Das wird durch eine so genannte Brabus-Line sowie exklusive Sondermodelle in kleinen Serien verwirklicht, wie zum Beispiel die derzeit angebotene „1st Edition“.

Außerdem entwickelt Smart-Brabus ein umfangreiches Angebot von exklusiven Ausstattungs- und Zubehörpaketen für den derzeit noch kleinsten Smart. Wie weit das Spektrum reicht, zeigen vier derzeit auf der Motor-Show in Essen gezeigte Fahrzeuge, die durchweg mit einem leistungsgesteigerten Motor mit einer Leistung 52 kW (70 PS) ausgestattet sind, auf einem Brabus- Sportfahrwerk mit 16-Zoll- oder 17-Zoll-Rädern rollen und über einen Frontspoiler und eine Heckblende verfügen. Innen gibt es ein Leder-Sportlenkrad mit Lenkradschaltung und edle Lederausstattungen sowie eine spezielle Mittelarmlehne und als Außenlackierung wählte man für die vier Modelle exklusive Sonderfarben.

Zu den speziellen Ausstattungen gehören ein Comand-System mit DVD-Spieler, Mobiltelefon und Linguatronic-Sprachsteuerung sowie TV-Tuner und CD-Wechsler beim Smart „Racing Green". Mit der aktuellen Form des mobilen Internetzugangs Smart Webmove und MP3-Wechsler mit Adaption auf den serienmäßigen CD-Wechsler ist das Fahrzeug „Sunrise Yellow" ausgestattet. Über den MP3-Wechsler mit Adaption auf den serienmäßigen CD-Wechsler und ein Navigationssystem MS 3100 von VDO Dayton verfügt der außerdem mit Soundpaket ausgestattete Smart „Bordeaux Red". Und beim Smart „Lavender Blue" gibt es ein Comand-System mit DVD-Spieler, Mobiltelefon, TV-Tuner, CD-Wechsler und eine Linguatronic-Sprachsteuerung. mm

Neues Einstiegsmodell beim Audi TT Coupé

Als neues Einstiegsmodell in die Sportwagenklasse bietet Audi bereits vom Januar an das TT Coupé mit dem 1.8T-Vierzylinder-Turbomotor an, der es auf eine Leistung von 110 kW (150 PS) bringt. Die genügen in Verbindung mit einem maximalen Drehmoment von 210 Nm bei 1750/min, das bis zu 4600/min auf dieser Höhe verharrt, für den Spurt auf Tempo 100 binnen 8,6 Sekunden und maximal 220 km/h. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 8,2 l/100 km.

Der 1.8T-Motor bietet beste Voraussetzungen für entspanntes Fahren, erlaubt aber ebenso gut auch eine betont sportliche Gangart mit kraftvollem Durchzug. Der zeigt sich das sportlich straff abgestimmte Fahrwerk problemlos gewachsen. Das TT Coupé 1.8T rollt auf 16-Zoll-Gussrädern aus Aluminium und hat ein komplettes Sicherheitspaket mit der Fahrdynamikregelung ESP sowie Front- und Seitenairbags.

Zur Ausstattung gehören elektrisch verstellbare und beheizbare Außenspiegel, elektrische Fensterheber, eine Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, ein Sportlenkrad im Drei-Speichen-Design sowie eine Klimaautomatik, das Fahrer-Informationssystem und exklusive Stoffbezüge im Design TT. Auf Wunsch bekommt man auch eine Alcantara-/Leder- und eine Lederausstattung sowie beheizbare Sitze. Mit dem neuen Modell, das für einen Preis von 27 100 Euro angeboten wird, hat man nun die Wahl unter zehn TT-Varianten mit fünf unterschiedlichen Motor-Getriebe-Kombinationen. Bestellt werden kann das neue Modell von sofort an. mm

Daewoo Matiz bald auch als Vierzylinder

Neben die bislang verfügbare Dreizylinderversion des kleinen Daewoo Matiz mit 0,8-Liter Hubraum und einer Leistung von 38 kW (51 PS) tritt im nächsten Jahr eine stärkere Ein-Liter-Variante mit 47 kW (64 PS) leistendem Vierzylinder. Für den Spurt auf Tempo 100 braucht der stärkere Matiz statt der 17,0 Sekunden des Dreizylinders nur noch 14,9 Sekunden und die Höchstgeschwindigkeit steigt von 142 km/h auf 152 km/h, so dass der kleine Daewoo künftig auch langstreckentauglich wird. Der Durchschnittsverbrauch mit dem größeren Triebwerk liegt bei 6,4 Liter Normalbenzin/100 km.

Immerhin eine halbe Million Matiz konnte Daewoo seit der Markteinführung 1998 in Europa verkaufen, davon mehr als 330 00 in Westeuropa. Größter europäischer Markt für den fünftürigen Matiz, dessen Design von Giorgetto Giugiaro stammt, ist übrigens Italien, wo bereits mehr als 157 000 Matiz rollen. Und so ist es nur folgerichtig, dass der neue Einliter-Matiz seine Europa-Premiere heute auf dem Autosalon in Bologna feiert. mm

Heizbare Sitzauflage für ausgekühlte Autos

Ein in kalter Nacht ausgekühltes Auto mit eiskalten Sitzen kann richtig ungemütlich sein. Da freut man sich, wenn die Sitze mit einer Sitzheizung ausgestattet sind. Doch Sitzheizungen gehören meist zu den kostspieligen Extras. Wer dennoch eine angenehm temperierte Sitzfläche und Rückenlehne genießen will, kann das mit Hilfe einer als Zubehör angebotenen 42 x 80 Zentimeter großen heizbaren Sitzauflage erreichen, die mit Gummigurten und Clips am Sitz fixiert wird. Ihre Oberfläche besteht aus weichem Stoff, die Rückseite ist mit rutschhemmendem Schaumstoff beschichtet. Mit einem 1,10 Meter langen Kabel zapft sie ihre Energie aus dem Zigarettenanzünder Die Leistungsaufnahme beträgt 40 Watt und der Preis liegt um 40 Euro. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar