Bürgernetzwerk Bildung : Lesepaten dringend gesucht

Das Bürgernetzwerk Bildung des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller sucht weitere ehrenamtliche Lesepaten für Schulen und Kitas. Besonderer Bedarf besteht in Kreuzberg, Neukölln, Tempelhof, Spandau, Lichtenberg, Mitte sowie in Marzahn-Hellersdorf.

Die Lesepaten werden in enger Kooperation mit den Lehrkräften regelmäßig zwei bis vier Stunden in der Woche eingesetzt. Sie werden den Klassen fest zugeteilt und lesen mit den Kindern im Unterricht oder parallel dazu. In den Kitas wird vorgelesen; sonst besteht die Haupttätigkeit darin, den Kindern beim Lesen zuzuhören und den Text zu besprechen.

Das Bürgernetzwerk hat seit seinem Start 128 Grund-, Haupt- und Sonderschulen sowie neun Kitas in sozial schwieriger Lage mit über 1600 ehrenamtlichen Lesepaten versorgt. Die Schulen, die schon länger mit dem Bürgernetzwerk arbeiten, berichten über deutliche Effekte. Es heißt, Kinder läsen nachweislich besser, vor allem aber stärke es die Motivation gerade von leseschwachen Kindern, wenn ihnen ein Erwachsener zuhöre. Wer bereit ist, ehrenamtlich tätig zu werden, kann sich melden bei der Leiterin des Projekts, Sybille Volkholz, Tel.: 72610856, E-Mail: Buergernetzwerk.Bildung@vbki.de (www.vbki.de). Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar