Schule : Bürgernetzwerk Bildung sucht weitere Lese- und Lernpaten

rni

Sie kommen in die Schulen und zücken ihre Bücher: 1800 ehrenamtliche Lesepaten, die das Bürgernetzwerk Bildung des Vereins Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) bis zu den Sommerferien an 139 Grund- und Förderschulen, 15 Hauptschulen sowie 47 Kindertagesstätten in sozial schwieriger Lage vermittelt hat. Mehr als 10 000 Berliner Kinder und Jugendliche erhalten so jede Woche eine zusätzliche Förderung, einzelne Schulen haben bereits bis zu 30 Lesepaten.

Häufig lesen die ehrenamtlichen Unterstützer nicht nur vor, sondern sie helfen den Kindern auch in anderen Lernbereichen. Um diese Entwicklung zu unterstützen, will das Bürgernetzwerk neue Lesepaten auch nach weiteren Qualifikationen fragen, in denen sich diese eine Förderung zutrauen. Erfasst werden zukünftig zum Beispiel besondere Kenntnisse in Fremdsprachen, in Mathematik, Naturwissenschaften oder Musik. Schulen können vor der Vermittlung eines Paten dann gezielt nach zusätzlichen Kompetenzen fragen.

Da viele Berliner Kinder und Jugendliche noch immer Unterstützung benötigen, sucht das Bürgernetzwerk regelmäßig weitere Interessenten, die bereit sind, in Grund- , Förder-, Hauptschulen oder Kitas ehrenamtlich als Lese- und Lernpaten tätig zu werden.

Eine Kontaktaufnahme mit dem Bürgernetzwerk Bildung des VBKI ist unter der Telefonnummer 72 61 08-56 oder per E-Mail unter buergernetzwerk.bildung@vbki.de möglich. rni

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben