Clay-Schule : 33 Jahre bis zum neuen Gebäude

von

1989/90:Die Clayschule muss nach Asbestfunden ihr Gebäude in der Lipschitzallee in Gropiusstadt räumen. Die Schule wird in Containerbauten am Bildhauerweg in Rudow untergebracht.

1990-2006: Obwohl der Ersatzbau nur für fünf bis zehn Jahre vorgesehen war, konkretisieren sich Neubau-Pläne erst ab 2006. Als Grund wird genannt, dass es vorher als nicht so dringlich angesehen wurde. Zudem hatten nach der Wende andere Vorhaben Priorität.

2008–2010: Ein Neubau auf dem Rudower Feld am Ostburger Weg wird geplant. Dagegen protestieren Anwohner.

2010: Der Bezirk entscheidet sich für einen Neubau auf einem anderen Gelände – am Neudecker Weg nahe der Grenze zu Treptow und Alt-Glienicke.

2013: Bezirk und Senat einigen sich über die Finanzierung. Den Großteil der benötigten 41 Millionen Euro trägt das Land. 2019 soll der Neubau fertig sein.

2014: Der Baubeginn verzögert sich. Die Schule wird voraussichtlich erst 2022 fertig. Die Entrüstung in der Schule ist groß. Im November ist eine Podiumsdiskussion mit den politisch Verantwortlichen geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar