Schule : Corolla als Kompaktvan

Flexibles Sitzsystem für bis zu sieben Personen

-

Bis zu sieben Personen haben Platz im neuen kompakten Minivan Corolla Verso, den Toyota in einem Monat in Genf vorstellen wird. Wie schon der Yaris und der Avensis, so wurde auch der neue Corolla Verso im europäischen Designcenter in Sophia Antipolis im Hinterland von Nizza entwickelt. Sein Auftritt wird geprägt durch massiv und robust wirkende Stoßfänger und Schweller und markante ausgestellte Radhäuser, die SUVDesignelemente zeigen, und eine sehr dynamische Silhouette mit einer geschwungenen Dachlinie und einem dritten Fenster. Die Front wird geprägt durch markante Klarglasscheinwerfer und einen typischen Grill mit darüber angebrachtem hervorgehobenen Toyota-Logo.

Im Innenraum setzt Toyota auf maximale Flexibilität. So können dank des neu entwickelten Easy7-Sitzkonzepts die Sitze sowohl der zweiten als auch der dritten Sitzreihe flach versenkt werden, so dass ein völlig ebener Gepäckraumboden entsteht, ohne dass die Sitze ausgebaut werden müssen. Um sie zu versenken oder wieder hervorzuholen, genügt ein einziger Handgriff. Neben hoher Flexibilität setzt Toyota auf hohe Material- und Verarbeitungsqualität und eine Innenraumoptik mit einem hochwertigen HighTech- Look mit geometrischen dreidimensionalen Linien und Materialien im Metallic-Finish. Toyota setzt hohe Erwartungen in das neueste Mitglied der Corolla-Familie, denn man rechnet europaweit mit rund 62 000 Verkäufen des neuen Kompaktvans bereits in diesem Jahr. Damit soll der Corolla Verso sich gleich nach dem Start zu einem der wichtigsten Toyota-Modelle in Europa profilieren. Preise für den neuen Kompaktvan sind derzeit noch nicht bekannt. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben