Schule : Das Dach baut Karmann

-

Der Osnabrücker CabrioSpezialist Karmann hat das zweiteilige variable Glasdach für den Micra C+C nicht nur entwickelt – er baut es auch. Und da der offene Micra zusammen mit den Limousinen im nordenglischen Nissan-Werk in Sunderland vom Band läuft, betreiben dort rund 50 Karmann-Mitarbeiter eine eigene kleine Dachfabrik innerhalb des Nissan-Werks.

Alle Metallteile des Dachs werden bereits bei der Fertigung der Karosserie mit eingebaut und gemeinsam mit ihr lackiert. Danach werden sie von der Karosserie getrennt und in die Halle für die Dachfertigung von Karmann geschickt, wo sie mit den gläsernen Komponenten vereint werden. Die fertigen Dachmodule werden dann von den Karmann-Mitarbeitern „just in time“ ans Micra-Band geliefert.

Doch nicht nur das Dach des Micra C+C ist eine Karmann-Entwicklung. Die Osnabrücker Spezialisten haben auch all die Verstärkungen an der Plattform und Karosserie des Micra C+C entwickelt, die dafür sorgen, dass das kompakte kleine Cabrio durch hohe Verwindungssteifigkeit überzeugen kann. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar