Schule : Das kleinste Serienauto mit faltbarem Hardtop

-

KURZ UND GÜNSTIG

Der Daihatsu Copen ist mit seinen 3,40 Meter Länge der kleinste Roadster der Welt und außerdem das kleinste Serienauto mit faltbarem Hardtop. Das Cabrio-Coupé mit dem elektrisch versenkbaren Aluminiumdach steht seit Ende März bei den Händlern und ist in der Grundausstattung ab 17 200 Euro erhältlich. Neun Farben gibt es.

DAS LENKRAD LINKS

Seit seiner Markteinführung in Japan im Juni 2002 fand der Copen weltweit rund 33 000 Käufer,

die meisten davon in Japan. In Deutschland waren es im vergangenen Jahr ganze 178. Die zweite Generation wurde an den europäischen Markt angepasst. Nun sitzt das Lenkrad links.

TEMPO MACHEN

Sein neuer 1.3-Liter-Vierzylindermotor mit 64 kW/87 PS sorgt für sportlichen Vortrieb. Das maximale Drehmoment von 120 Nm liegt bei 4400 U/min. Der Zweisitzer mit Frontantrieb ist äußerst laufruhig und sprintet in 9,5 Sekunden von 0 auf Tempo 100. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h. Das gut abgestimmte manuelle Fünf-Gang-Getriebe mit kurzen Wegen schaltet präzise, aber schwergängig.

FÜR DIE UMWELT

Der durchschnittliche Verbrauch wird vom Hersteller mit 6,0 Litern Normalbenzin auf 100 km angegeben. Mit CO2-Emissionen von 140 g/km erfüllt der Copen die Abgasnorm Euro IV). Das Triebwerk nutzt den von Daihatsu eingeführten „Intelligenten Katalysator“. Die Technologie basiert darauf, dass sich der Katalysator selbst regeneriert. Dadurch bleibt die Abgasreinigungsleistung während der gesamten Lebensdauer auf einem nahezu konstanten Niveau. cfr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben