Schule : Der 206 als Spitzensportler

Im Frühjahr kommt das neue Top-Modell 206 RC

-

Er hat sich zu einem Erfolgsmodell rundum entwickelt – der kompakte Peugeot 206, von dem seit dem Produktionsstart bereits mehr als 2,9 Millionen Exemplare von den Bädern gerollt sind. Nicht nur in Europa führt er seit 2001 die Bestsellerliste an, sondern auch in Deutschland, wo er nach 2001 auch in diesem Jahr als bestes Importmodell kaum noch schlagbar ist. So wurden in den ersten neun Monaten bereits 43 000 Peugeot 206 bei uns zugelassen, wobei neben der Limousine und dem seit Juni angebotenen Kombi 206 SW der 206 CC mit seinem versenkbaren Stahldach eine ganz besondere Rolle spielt, wurde er doch mit bislang rund 15 000 Zulassungen das meistverkaufte Cabrio auf dem deutschen Markt.

Und soeben hat der 206, wenn auch durch die Formel 1 ein wenig in den Hintergrund gedrängt, einen ganz besonderen Erfolg im Motorsport erzielt. Denn mit dem Doppelsieg Anfang Oktober in der Rallye Neuseeland – dem siebten Doppelsieg in dieser Saison übrigens – sicherte sich Peugeot mit dem seit 1999 eingesetzten 206 WRC nun bereits zum dritten Mal in Folge den Markentitel in der RallyeWeltmeisterschaft und der Peugeot-Pilot Marcus Grönholm bereits zum zweiten Mal nach 2000 den Titel in der Fahrerwertung.

Diese Erfolge sollen möglichst auch den Fahrern des Peugeot 206 auf der Straße zugute kommen. Denn neben den 206 mit dem 80 kW (109 PS) leistenden 1,6-Liter-Benziner, der sich als Modell für sportlich ambitionierte Einsteiger empfiehlt, und den sehr fahraktiven 100 kW (136 PS) leistenden Zweiliter-Sechzehnventiler Peugeot 206 Sport tritt mit dem 206 RC im nächsten Frühjahr ein noch sportlicheres Spitzenmodell. Unter dessen Motorhaube arbeitet ein leistungsstarker Zweiliter-Sechzehnventiler, der den Peugeot 206 RC mit 130 kW (177 PS) und einem höchsten Drehmoment von 202 Nm bei 4750/min zum dynamischsten Vertreter seiner Klasse macht, der binnen 7,5 Sekunden Tempo 100 und maximal 220 km/h erreicht.

Ein Leistungepotenzial, dem das Fahrwerk des auf 17-Zoll-Rädern stehenden Sportlers ebenso wie die Bremsen angepasst wurden. Und auch optisch zeigt das viersitzige künftige Spitzenmodell, welche Kraft in ihm steckt – mit Doppelauspuff, breitem Heckspoiler und einem sportlich-eleganten Interieur, zu dem unter anderem besonders ausgeformte Sportsitze, ein Schalthebelknauf und Pedale aus Aluminium, ein Kombiinstrument mit vier silbern eingefassten Rundinstrumenten mit weißen Zeigern auf schwarzem Grund und verschiedene Accessoires im Carbon-Look gehören. Trotz seiner Sportlichkeit bietet der 206 RC zugleich eine komplette Sicherheitsausstattung bis hin zur abschaltbaren Fahrdynamikregelung ESP und eine reichhaltige Komfortausstattung vom Regensensor über ein CD-Autoradio bis zur Klimaautomatik. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben