Schule : Der Fiat Gingo tritt als neuer Panda an

-

Fiat bleibt dem Namen Panda treu. Denn der in Genf unter dem neuen Namen Gingo vorgestellte 3,54 Meter lange, 1,58 Meter breite und 1,53 Meter hohe Drei und Fünftürer mit fünf Plätzen und variablem, mindestens 200 Liter fassenden Laderaum wird den bewährten Namen übernehmen – nicht zuletzt mit Blick auf Ähnlichkeiten zu bereits auf dem Markt angebotenen Fahrzeugen. Vorgestellt wird der neue Panda Anfang September und selbstverständlich gehört er zu den Premieren der IAA in Frankfurt am Main. Obwohl er mit seinen kompakten Maßen ein idealer Stadtwagen ist, wird der neue Panda auch langstreckentauglich sein. Bei der Sicherheit setzt Fiat auf sechs Airbags, Gurtstraffer vorn, Kopfstützen rundum und ein ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung. Auch die Fahrdynamikregelung ESP wird angeboten, ebenso eine Klimaautomatik und hochwertige Audio-Systeme. Beim Antrieb setzt Fiat auf den bewährten 1,1-Liter mit 40 kW (50 PS), den 1,2-Liter mit 44 kW (60 PS) und den Multijet-Turbodiesel 1.3 JTD 16V mit 51 kW (70 PS). mm

Lancer ab 15 990 Euro

Noch gut einen Monat dauert es, bis Mitsubishis neuer Lancer zu den deutschen Händlern kommt. Zu welchen Preisen, das sagt Mitsubishi bereits jetzt. Die beginnen für die Limousinen bei 15 990 Euro für den 1,3-Liter mit 60 kW (82 PS). Dafür gibt es unter anderem auch Klimaanlage, Seiten- und Kopfairbags, höhenverstellbaren Fahrersitz, elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung mit Fernbedienung. Zusätzlich Leichtmetallfelgen hat die 700 Euro teurere Limousine mit 1,6-Liter und 72 kW (98 PS) in der Ausstattung Comfort. Und für nur 300 Euro mehr bekommt man den entsprechenden Kombi, den es von Beginn an auch in einer besonders attraktiven Sport-Ausstattungsversion geben wird. mm

Octavia Selection

Besonders gut ausgestattet präsentiert sich das neue Skoda-Sondermodell Octavia Selection. Denn zusätzlich zur Ausstattung der Classic-Version hat es unter anderem eine Klimaanlage mit Geruchsfilter, das Musiksystem Symphony CD, elektrische Fensterheber vorn, eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung, Seitenschutzleisten und einen Bordcomputer sowie spezielle Sitzbezüge und 15-Zoll-Räder mit Selection-Radzierblenden. Den Octavia Selection gibt es als Limousine und Combi mit Benzinern und Turbodieseln mit 1,4 bis 2,0 Liter Hubraum und einem Leistungsspektrum zwischen 55 und 81 kW (75 und 110 PS) für Preise zwischen 14 990 und 21 290 Euro, die einen Preisvorteil von 2000 Euro bieten. mm

Fünf Millionen Rover

Lange Zeit sah es in den letzten Jahren so aus, als würde die britische Marke Rover endgültig von Markt verschwinden. Nun allerdings bereitet man sich bereits intensiv auf den 100. Geburtstag vor, der im nächsten Jahr gefeiert wird. Und gewissermaßen als Prolog auf dieses Ereignis konnte in diesen Tagen bei der als Unternehmen noch jungen MG Rover Group im Werk Longbridge der fünfmillionste Rover seit Produktionsbeginn im Jahr 1904 gefeiert werden. Jubiläumsmodell war eine Limousine Rover 75 mit 2,5-l-V6-Motor, edlem Leder und Celeste-Sonderausstattung und einer neuartigen auberginefarbenen Xirallic-Speziallackierung von Dupont. Die stellt mit ihren starken Glanz erzeugenden Kristall-Effektpigmenten die neueste Stufe der Pigmententwicklung dar. mm

Smart Roadster mit V6

Sie sind zwar nur Prototypen, zeigen aber, was man aus dem Smart Roadster-Coupé noch machen kann – zehn Smart V6 Biturbo, von denen acht soeben bei der Jubiläumsveranstaltung 100 Jahre Solitude-Rennen auf die Strecke gingen. Zusammen mit Brabus wurden die mit jeweils zwei zu einem V6 gekoppelten Dreizylinder ausgerüstet, der im Gepäckraum der Hecktriebler untergebracht wurde. Das Motorenduo bringt aus 1,4 Liter Hubraum 125 kW (170 PS), ein höchstes Drehmoment von 220 Nm und erlaubt den Spurt auf Tempo 100 binnen 5,8 Sekunden sowie maximal 220 km/h. Für Smart sind die flotten V6 allerdings nur Technologieträger und keine künftigen Serienfahrzeuge. mm

Smart Road Tour 2003

Vom 16. bis zum 19, September führt sie durch Deutschland – die Smart Road Tour. Spritsparende Fahrweise und Longlife-Motorenöle sollen den Spritverbrauch der Teilnehmer niedrig halten. Wer bei der Tour mitfahren will, muss sich bis zum 11. August mit einer Begleitperson bewerben. Informationen dazu gibt es in den Smart Centern und rund 1900 Aral-Tankstellen. Bewerben kann man sich auch im Internet unter www.smart. com, www.aral.de und www.tvmovie.de . Dem Sieger der Tour winkt ein Smart City-Coupé CDI. mm

100 Jahre „Motorrad“

Einhundert Jahre erscheint sie schon – die Fachzeitschrift „Motorrad“. Gefeiert wird dieses Jubiläum mit der am 1. August erschienenen Jubiläumsausgabe, die unter anderem einen Nachdruck der ersten Ausgabe aus dem Jahr 1903 enthält, die in Breslau das Druck- und Verlagshaus verließ. Außerdem berichten das Fachmagazin auf rund 300 Seiten nicht nur über seine ersten 100 Jahre, sondern lässt auch 100 Jahre Motorradgeschichte Revue passieren – mit vielen seltenen historischen Fotos. Das Jubiläumsheft gibt es für 3,30 Euro für vier Wochen im Zeitschriftenhandel.mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar