Schule : Der kleine Diesel braucht unter sechs Liter

-

LEISTUNG

Je zwei Otto- und Dieselmotoren stehen zur Auswahl. Der kleine 1,4-Liter-Benziner hat 97 PS (13 Sekunden auf 100 km/h), der größere, neu entwickelte 1,6-Liter-Vierzylinder mit 124 PS braucht für den Sprint 10,4 Sekunden. Topmotor ist der ebenfalls erstmals verbaute 2,2-Liter-D-Cat mit 177 PS (ab

April). Er beschleunigt den Auris in 8,1 Sekunden auf

100, Spitze 210 km/h. Bereit steht auch der 2,0

D-4D mit 126 PS.

AUSSTATTUNG

Immer Serie ist eine Sicherheitsausstattung mit Knieairbag, ABS, elektronischer Bremskraftverteilung, Antischlupfregelung und Fahrzeugstabilitätsprogramm. Ab „Executive“ gibt’s Regensensor, Lichtautomatik und schlüsselloses Zusteigen und Starten.

VERBRAUCH

Mit 5,7 l/100 km am wenigsten schluckt der kleine Diesel, der D-Cat genehmigt sich 6,2 Liter. Die Benziner benötigen 6,9 bzw. 7,1 Liter. Die CO2-

Werte: 1,4- und 1,6-Liter-Benziner stoßen 163 bzw. 166 g/km aus, die

Selbstzünder 151 Gramm (2,0 D-4D) und 164

Gramm (2,2 D-Cat).

PREISE

Das Volumenmodell, der 1,6-Liter-Benziner, ist ab

19 300 Euro etwa so

teuer wie der Corolla-Vorgänger. Am günstigsten ist der 1,4-Liter-Auris als Dreitürer (ab 15 200 Euro). Der große Diesel kostet als Fünftürer 24 950 Euro. srw

0 Kommentare

Neuester Kommentar