Schule : Der trägt’s mit Fassung

Ein Punto mit Stufenheck? Fiat stellt den Linea vor

-

Fiat erweitert die Modellpalette in diesem Sommer um eine kompakte Stufenhecklimousine. Der vom Grande Punto abgeleitete Linea kommt in Deutschland am 30. Juni in den Handel und wird etwa 13 000 Euro kosten. Der Viertürer hat gegenüber dem Grande Punto einen um 9 Zentimeter auf 2,60 Meter gestreckten Radstand und misst in der Länge 4,56 Meter. Der Kofferraum fasst 500 Liter und ist damit einer der größten in diesem Segment. In Deutschland wird es den Linea mit zwei Benzin- und einem Dieselmotor geben.

Der Einstiegs-Benziner hat 1,4 Liter Hubraum, leistet 77 PS und erreicht ein maximales Drehmoment von 115 Newtonmetern (Nm). Er beschleunigt in 14,6 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde (km/h) und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 165 km/h. Seinen Verbrauch gibt Fiat mit 6,3 Litern auf 100 Kilometern und den CO2-Ausstoß mit 148 Gramm pro Kilometer an.

Wird der Motor mit 16 statt 8 Ventilen und einem Turbolader bestückt, steigt die Leistung auf 120 PS, das maximale Drehmoment erreicht dann 194 Nm. Der Selbstzünder hat 1,3 Liter Hubraum und steht mit 90 PS und 200 Nm im Datenblatt. Er schafft den Spurt in 13,8 Sekunden und erreicht maximal 170 km/h. Dabei verbraucht er 4,7 Liter, stößt pro Kilometer 129 Gramm CO2 aus und wird serienmäßig mit Partikelfilter bestückt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar