Schule : Die Kinder im Blick

Der neue Renault Kangoo bietet pfiffige Details

-

Eine kleine Schublade unter dem Beifahrersitz, kleine Tabletts in den Rücklehnen der Vordersitze oder ein ausklappbarer Spiegel über dem Kopf des Fahrers, der Augenkontakt mit den Fondpassagieren herstellt – diese und andere praktische Details sind im neuen Renault Kangoo zu finden. Im Alter von drei Jahren hat dessen zweite Generation nun für das Modelljahr 2006 eine kleine RundumÜberarbeitung erhalten. Der so genannte Hochdachkombi soll Familien jetzt noch mehr Alltagsnutzen bringen.

Der zeigt sich zum Beispiel in der „Show-me-home“-Funktion. Dieses Element der Sonderausstattung lässt das Abblendlicht erst 30 Sekunden nach dem Aussteigen erlöschen. So kann man sich den Weg zur Haustür ausleuchten lassen. Im Bereich der Sicherheitstechnik ist der Kangoo Klassenprimus. Er erzielte als erstes Modell im Segment der Großraumkombis und Freizeitfahrzeuge vier von fünf Sternen im Euro NCAP-Crashtest.

Für den neuen Kangoo werden insgesamt fünf Motoren angeboten, drei Benziner und zwei Diesel. Der 1,2-Liter-Benziner leistet wie bisher wahlweise 43 kW (60 PS) oder 55 kW (75 PS). Der 1,6-Liter-Benzinmotor hat 70 kW (95 PS). Die beiden 1.5 dCi-Commonrail-Dieselmotoren leisten nach der Überarbeitung jeweils drei PS mehr: entweder 50 kW (68 PS) oder 62 kW (85 PS). Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine erdgasbetriebene Variante dazukommen. Die Preise für den neuen Kangoo stehen noch nicht fest. rok

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben