Die Rangliste : München vorn

Auch in diesem Jahr ist Deutschlands beste Universität im Schanghai-Ranking die Uni München. Allerdings rutschte sie erneut zwei Plätze ab: Von Platz 53 auf Platz 55. Die TU München liegt auf Platz 57. Unter die ersten 100 kommen wie gehabt Heidelberg (Platz 67), Göttingen (90), Freiburg (96) und Bonn (97). Die TU Berlin liegt wieder in der Gruppe mit den Plätzen 201 bis 304.

Wie in den Vorjahren wird die Tabelle von Harvard, Stanford und Berkeley angeführt. Europas führende Unis sind danach Cambridge (4. Platz) und Oxford (10.). Aus Asien sind die Universitäten Tokyo (19) und Kyoto (23) am erfolgreichsten.

Betrachtet man die Top 100 im Länderranking, führen die USA (54), gefolgt vom Vereinigten Königreich (11), Japan (7) und Deutschland (6).

Im Schanghai-Ranking werden Nobelpreise aus den Jahren 1901 bis 1919 mit zehn Prozent, in den folgenden Jahrzehnten jeweils mit weiteren zehn Prozent gewichtet. Berücksichtigt werden auch Zitationen in Fachzeitschriften der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Sozialwissenschaftliche Forschungsleistungen fließen in das Ranking kaum ein, geisteswissenschaftliche gar nicht.

Das Ranking im Internet: www.arwu.org.

0 Kommentare

Neuester Kommentar