Schule : Diesel-Rekorde en masse

Opels flinker und sparsamer 1,3-Liter-Turbodiesel

-

An diesem Wochenende war er auf dem HochgeschwindigkeitsRundkurs des Opel- Testgeländes in Dudenhofen auf Weltrekordjagd gegangen – der Opel Eco-Speedster mit seiner aerodynamisch ausgefeilten Langheck-Karosserie. Unter seiner Motorhaube arbeitete der 1.3 CDTI Ecotec-Motor, ein Common-Rail-Turbodiesel mit Vierventiltechnik, der im Rekordmodell 82 kW (112 PS) leistete. Nach 24 Stunden hatte der Rekordwagen insgesamt 17 neue internationale Rekorde für Spezialautomobile mit aufgeladenem Dieselmotor in der Hubraumklasse 1100 bis 1499 Kubikzentimeter aufgestellt – mit viel Glück übrigens. Denn nach einem Boxenstop wollte der Motor 55 Minuten vor Ende der Fahrt, als bereits 16 Rekorde hereingefahren waren, nicht mehr anspringen. Nach dem Reglement musste der Wagen vom Fahrer zum Ziel geschoben werden.

Trotzdem Panne erreichte der Eco-Speedster mit durchschnittlich 225,079 km/h eine um 98,296 km/h über dem bisherigen von einem Golf Diesel gehaltenen Rekord liegende Durchschnittsgeschwindigkeit. Für zwölf Stunden lag diese Durchschnittsgeschwindigkeit sogar bei 240,105 km/h und damit sogar um 113,916 km/h höher als der bislang von dem Golf Diesel gehaltene Rekord. Die schnellste Runde wurde sogar mit 256,269 km/h gefahren.

Parallel zu den Rekordfahrten auf dem Rundkurs war ein Team von internationalen Fachjournalisten mit einem Schwesterfahrzeug auf öffentlichen Straßen unterwegs. Unter dessen Motorhaube arbeitete die Serienversion des 1,3-Liter-Turbodiesels mit 51 kW (70 PS), die in wenigen Wochen in den Opel-Modellen Agila und Corsa eingesetzt wird und diese sehr flott machen und zugleich auch sehr sparsam mit dem Sprit umgehen lassen wird. Der recht kantige Agila spurtet mit diesem Triebwerk in 15 Sekunden auf Tempo 100, ist bis zu 153 km/h schnell und verbraucht im Durchschnitt 5,2 l/100 km. Noch flotter mit 14,5 Sekunden für den Spurt auf Tempo 100 und maximal 165 km/h ist der neue Corsa 1.3 CDTI, der mit durchschnittlich nur 4,5 l/100 km auch noch bedeutend sparsamer ist.

Dass dieser Normwert noch beträchtlich unterboten werden kann, zeigte die Fahrt mit den Fachjournalisten an Bord. Denn die benötigten für 100 km gerade einmal 2,54 Liter. Und selbstverständlich erfüllt das neue Triebwerk auch die strenge europäische Abgasnorm EU4. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar