Schule : Ein Jahrzehnt Europa

Toyota erweitert seine Kapazitäten in der alten Welt

-

Ein Jahrzehnt lang produziert Toyota jetzt bereits Fahrzeuge in Großbritannien. Der Produktionsbeginn für den Carina E im englischen Burnaston sowie im Motorenwerk Deeside markiert zugleich die Produktionsaufnahme in Europa. Seitdem haben 1,32 Millionen Toyotas – aktuell Avensis und Corolla – und 1,2 Millionen die britischen Produktionsanlagen verlassen, in denen derzeit rund 4300 Mitarbeiter tätig sind. Inzwischen hat Toyota weitere europäische Werke in Betrieb, wie das in seiner Kapazität soeben von 150 000 auf 184 000 Fahrzeuge erweiterte nordfranzösische Werk Valenciennes, in dem der Toyota Yaris vom Band läuft und in dem auch rund 180 000 Motoren jährlich gebaut werden, darunter 30 000 Diesel.

Und auch in der Türkei ist Toyota engagiert, in dem seit 1994 betriebenen AdapazariWerk in Sakarya, dessen Kapazität ebenfalls erweitert wurde. Hier laufen der Corolla als Limousine und der Corolla Combi in einer Stückzahl von jährlich knapp 50 000 Fahrzeugen vom Band.

Toyota baut seine Produktionskapazitäten in Europa kontinuierlich weiter aus. So werden die Werke in England, Frankreich und der Türkei von 2004 an mehr als 500 000 Fahrzeuge jährlich für den europäischen Markt fertigen. Die Kapazität der Motorenwerke in England, Frankreich und dann auch Polen wird für 830 000 Aggregate jährlich reichen.

Hinzu kommen 550 000 Schaltgetriebe aus dem neuen Getriebewerk in Polen. 2005 wird dann auch das Joint Venture mit dem französischen Unternehmen PSA Peugeot Citroën im tschechischen Kolin die Fertigung aufnehmen, in dem jährlich 300 000 Kleinstwagen vom Band rollen werden, die unterhalb des Peugeot 106 und des Citroën Saxo und damit in einem Bereich angesiedelt sind, in dem beide Unternehmen bislang noch nicht vertreten sind.

Das in Tschechien gefertigte neue Modell mit 1,0-Liter-Benzinmotoren und 1,4-Liter-Dieselmotoren wird mit identischer Technik sowohl in einer Version mit typischem Peugeot-Design als auch einer Variante mit Toyota-Design gebaut werden – von letzterer rund 100 000 Exemplare. Der Preis soll um 8000 Euro liegen. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar