Schule : Ein Transporter von Kia

Pregio - ein leichter und preiswerter Diesel

-

Die zu Hyundai gehörende südkoreanische Marke Kia ist auch auf dem Transportersektor aktiv. Denn mit dem Kastenwagen Pregio bietet sie einen leichten Transporter zu sehr wettbewerbsfähigen Konditionen an. Stärken des 4,82 Meter langen und 1,81 Meter breiten Pregio sind sein kräftiger 2,5l-Turbodiesel mit 69 kW (94 PS), seine hohe Ladekapazität, sein unkompliziertes Handling und seine ordentliche Ausstattung. Er kostet mit Mehrwertsteuer 16 417 Euro

Das zulässige Gesamtgewicht des Kia Pregio liegt bei gut drei Tonnen und es können knapp 1,3 Tonnen zugeladen werden. Hinter der Beifahrertür befindet sich eine seitliche Schiebetür, die einen leichten und breiten Zugang zum Laderaum bietet. Die Heckklappe schwingt weit nach oben auf.

Der Innenraum des Pregio ist übersichtlich und funktional gestaltet. Besonders praktisch ist die nach vorn umklappbare Lehne des mittleren Sitzes. So entsteht im Handumdrehen ein Minitisch für kleinere Schreibarbeiten oder für eine Pause im Fahrzeug.

Der Laderaum des Kia Pregio ist 2,65 Meter lang, 1,59 Meter breit und 1,21 Meter hoch und das Ladevolumen liegt bei rund 5,1 Kubikmetern. Sperrige Lasten sind für den Kastenwagen also kein Problem. Und ordentlich schleppen kann er auch. Denn leer wiegt der Pregio 1747 Kilogramm, zugeladen werden dürfen bis zu 1273 Kilogramm. Daraus ergibt sich ein zulässiges Gesamtgewicht von 3020 Kilogramm. Und die zulässige Anhängelast (gebremst) beträgt 1600 Kilogramm. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben