Schule : Einstieg bei Skoda Fabia nun mit 1,2-l-Dreizylinder

NAME

Fabia 1.2 HTP nennt sich das neue Einstiegsmodell beim Skoda Fabia als Limousine in denVersionen Classic und Comfort. Denn als Ersatz für den bisher angebotenen 1,4-Liter-Vierzylinder mit 44 kW (60 PS) tritt nun der 1,2-Liter-Dreizylinder mit 40 kW (54 PS) an, dessen Zusatzbezeichnung HTP für High Torque Power auf ein hohes Drehmoment bereits bei niedrigen Drehzahlen hinweist, dessen Höchstwert bei 106 Nm bei 3000/min liegt. Für den Spurt auf Tempo 100 braucht der 151 km/h schnelle 1.2 HTP 18,5 Sekunden. Der Aluminium-Motor mit obenliegender Nockenwelle hat eine Ausgleichswelle und einen Katalysator direkt hinter dem Auspuffkrümmer, der sich besonders schnell erwärmt. Das bringt niedrigere Emissionen und trägt mit zu dem mit je nach Modellversion zwischen 5,9 und 6,0 l/100 km liegenden niedrigen Verbrauch desTriebwerks bei, das problemlos die Abgasnorm EU4 erfüllt. mm

BMW– Motorräder teurer

Noch gibt es sie zum alten Preis. Aber vom 1. September an muss man für die Motorräder von BMW im Durchschnitt knapp zwei Prozent mehr bezahlen. So steigt der Preis für die F 650 GS von 6950 auf 7100 Euro. 10 200 statt bislang 9950 Euro kostet dann die R 1150 R und 14 250 statt 13 950 Euro die R 1150 RT, die als Serienausstattung das BMW Integral ABS hat. Und an der Spitze der Preisliste steht für 18 950 statt 18 700 Euro mit relativ geringem Preiszuwachs die K 1200 LT ebenfalls mit dem Integral ABS sowie Heizgriffen, Bordcomputer und Temporegelung. Alle Maschinen sind mit einem geregelten Katalysator ausgestattet. mm

A4 Cabrio jetzt auch als flotter Diesel

Cabriolet und Dieselmotor – das war schon beim Vorgänger des aktuellen offenen Audi A4 mit dem 1,9-l-TDI kein Widerspruch mehr. Und so ist es nur logisch, wenn Audi seine neue Cabrio-Palette nun ebenfalls durch einen flotten Selbstzünder erweitert. In nur 9,9 Sekunden erreicht der bis zu 226 km/h schnelle Turbdiesel Tempo 100, gibt sich also durchaus sportlich. Dafür sorgt der 120 kW (163 PS) leistende 2,6-l-V6 TDI, der bereits im unteren Drehzahlbereich kräftig anzieht und zwischen 1400 und 3600/min gleichbleibend 310 Nm anbietet. Trotz seines hohen Leistungspotenzials ist der V6 sehr bescheiden im Umgang mit dem Kraftstoff, begnügt sich mit durchschnittlich 7,2 l/100 km, was beim 70-Liter-Tank des Cabrios Reichweiten bis zu 1000 km mit einer Tankfüllung möglich macht. Ganz neu beim Diesel-Cabrio ist die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Getrieben. Denn neben dem Sechsgang-Schaltgetriebe bekommt man erstmals auch die stufenlose Automatik Multitronic, mit der das Diesel-Cabrio 217 km/h ohne höheren Verbrauch erreicht. Die Preise für den Audi A4 Cabriolet 2.5 V6 TDI beginnen bei 35 250 Euro. Ausgeliefert wird der offene Diesel vom Oktober an. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben