Schule : Einstieg jetzt auch ohne Turbo

Durchzugsstarker 1.8i-Motor für den neuen Modelljahrgang des Saab 9-3

-

Saab erweitert seine Modellreihe 93 Sport-Limousine zum neuen Modelljahr um einen neues Einstiegsmodell mit einem 1,8- Liter-Saugmotor. Der Vierzylinder mit Aluminium-Zylinderkopf leistet 90 kW (122 PS) und wird für die drei Designlinien Linear, Arc und Vector angeboten. Auch ohne Turbolader gibt sich der 9-3 mit diesem Vierventiler, der zwischen 2400 und 5700/min ein Drehmoment von 167 Nm liefert, recht agil. Den Spurt auf Tempo 100 bewältigt er binnen 11,7 Sekunden. Der Durchschnittsverbrauch liegt bei 8,0 l/ 100 km. Die Preise für das neue Einstiegsmodell, das Anfang 2004 kommt und bereits bestellt werden kann, beginnen bei 23 300 Euro.

Die serienmäßige Sicherheits- und Komfortausstattung liegt auf dem hohen Niveau der gesamten Baureihe. So gibt es adaptive Front- und Seitenairbags, Kopfairbags, ABS, Traktionskontrolle, Kurven-Bremskontrolle und die Fahrdynamikregelung ESP. Auch aktive Kopfstützen und Isofix-Vorbereitungen für die Befestigung von Kindersitzen auf der Rückbank sind bei allen Saab 9-3ebenso selbstverständlich wie eine Klimaanlage, elektrisch verstell- und beheizbare Außenspiegel, vier elektrische Fensterheber, ein verstellbares Lenkrad und ein Radio.

Das Angebot für den Saab 9-3 Sport-Limousine umfasst neben dem neuen Einsteigermodell 1.8i drei weitere Benziner – 1.8t mit 110 kW (150 PS), 2.0t mit 129 kW (175 PS) und 2.0T mit 154 kW (210 PS) – sowie den Diesel 2.2 TiD mit 92 kW (125 PS).

Ab Werk sind die Limousinen mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe ausgerüstet. Den 2.2 TiD sowie das Topmodell 2.0T Aero gibt es auf Wunsch und ohne Aufpreis auch mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe. Dessen Übersetzungen sind unterschiedlich. Während das Getriebe im Turbodiesel über einen „langen“ sechsten Gang verfügt und niedriger Kraftstoffverbrauch im Vordergrund steht, bietet es im 2.0T Aero eine engere Gangabstufung für sportliches Vorwärtskommen und beste Elastizitätswerte. Für die Benziner 1.8t, 2.0t und 2.0T Aero ist optional auch das Fünfgang-Automatikgetriebe Saab Sentronic lieferbar.

Innen gibt es zwei neue Holzfurniere. Sitzpolster und Türverkleidungen der Designlinie Linear haben künftig einen robusten schwarzen Textilbezug. Als Sonderausstattung sind ein Woll-Mischgewebe und Raffleder erhältlich. In der Designlinie Arc vermitteln neue Holzeinsätze in der Türverkleidung und der Einfassung des Handwahlhebels in der Mittelkonsole Echtholz-Optik und ersetzen das bisherige Pappelholz. Für die Designlinien Linear, Arc und Vector sowie den Aero sind auf Wunsch edle Holzfurniere in Dunkelgrau oder burgunderfarbenem Wurzelnuss erhältlich. Beim Exterieur wurde die Farbpalette um einen schwarzen und zwei neue blaue Metallic-Töne erweitert.

Das bisherige GSM-Telefon wird von einem integrierten, Bluetooth-fähigen GPRS- Telefon (General Packet Radio Service) abgelöst, das die Kapazität der Datenübertragung um das Vierfache erhöht. Das Telefon ist als Zubehör zusammen mit dem System Saab Infotainment oder dem Saab Infotainment Plus-System erhältlich. Es besitzt eine Tastatur, lässt sich über Lenkrad-Eingabe bedienen und ist sprachgesteuert. Die drahtlose Verbindung mit einem Bluetooth-Kopfhörer wird über das Lenkrad hergestellt. In Kombination mit dem WAP- Browser lassen sich Daten schneller und kostengünstiger herunterladen. Das Telefon bleibt während der Datenübertragung betriebsbereit. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben