Schule : Erste Eigenentwicklung

Honda bringt Accord mit Turbodiesel-Motor

-

Beim Civic können HondaHändler ihren Käufern in Europa seit gut einem Jahr bereits einen Dieselmotor anbieten – den 1,7-l-Turbodiesel mit 74 kW (100 PS), der gemeinsam mit dem zu GM gehörenden Diesel-Spezialisten Isuzu entwickelt wurde. Nun gibt es mit dem 2.2 i-CTDi auch einen Diesel für den neuen Accord. Der ist zugleich der erste Diesel, der von Honda in eigener Regie entwickelt wurde. Ein hochmodernes Triebwerk, das seine Premiere Mitte September bei der IAA in Frankfurt am Main haben wird. Honda hat sich für einen aus Aluminium gefertigten 2,2-Liter entschieden, der mit Vierventiltechnik und Common-Rail mindestens 103 kW (140 PS) leisten, ein höchstes Drehmoment von 340/Nm liefern und die Abgasnorm EU4 erfüllen wird.

Mit diesem Triebwerk antwortet Honda auf die steigenden Dieselzulassungen in Europa, die im Marktsegment des Accord inzwischen 60 Prozent erreicht haben und zunehmen. Hier will künftig auch Honda mit einem der leisesten und kultiviertesten Diesel dabei sein, der bei Leistung und Drehmoment Maßstäbe setzen soll. Dabei setzt man auf ein Common Rail der zweiten Generation mit Einspritzdrücken von bis zu 1600 bar und einen Turbolader mit Ladeluftkühler und variabler Turbinengeometrie. Auch beim Verbrauch soll er zu den Besten seiner Klasse gehören. Schon im ersten Produktionsjahr will Honda 24 000 Exemplare seines neuen Diesels vom Band laufen lassen, der den Verkäufen des Accord einen kräftigen Schub geben soll. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben