Schule : Familienfreundliches Innenleben

Beim neuen Touran setzt Volkswagen auf einen vielseitig nutzbaren Innenraum

-

Mit dem Touran auf Basis des Golf erweitert Volkswagen im nächsten Frühjahr das Angebot seiner Minivans durch eine besonders kompakte Variante. Besonderes Augenmerk bei deren Entwicklung legte man auf den Innenraum, der fünf bis sieben Personen Platz bietet. Dieser bis ins kleinste Detail durchdachte Innenraum empfiehlt sich all jenen Menschen, deren private und berufliche Aktivitäten viel Platz oder eben bis zu sieben Sitzplätze erfordern. Die maximal drei Sitzreihen bieten dabei eine sehr hohe Variabilität und Nutzungsvielfalt. Der Innenraum des Touran wird zudem durch sein großzügiges Raumangebot geprägt. Es erreicht trotz kompakter Karosserieaußenmaße das Niveau deutlich größerer Fahrzeuge. Auf der Plusseite des Touran steht darüber hinaus eine umfangreiche Serienausstattung, die unter anderem ein Radio mit CDPlayer, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung sowie ABS, EDS und ESP beinhaltet.

Wie alle Sitzplätze im Touran, überzeugen auch Fahrer- und Beifahrersitz durch ausgewogene Ergonomie. Die Sitze wurden neu konzipiert und höher positioniert als in einem normalen Personenwagen. So haben sie eine Höhe von rund 63 Zentimeter und besonders groß ist die Kopffreiheit. Zum Schutz von Fahrer und Beifahrer stehen serienmäßig aktive Kopfstützen sowie Front-, Seiten- und seitliche Kopfairbags zur Verfügung. Das Beifahrerairbagsystem kann, falls vorne Kleinkinder in Reboardsitzen reisen, über einen per Schlüssel zu bedienenden Schalter im Handschuhfach deaktiviert werden. Eine gut sichtbare Warnleuchte zwischen den zentralen Lüftungsdüsen weist dabei auf den deaktivierten Status hin.

Ablagen in jeder Größe

Von hoher Praxistauglichkeit zeugen die zahlreichen Ablagen im vorderen Sitzbereich. So verfügt der Touran jeweils unter dem Fahrer- und Beifahrersitz über ein Staufach und von der Ausstattung Trendline an über eine Schublade für größere Utensilien. Oberhalb der Instrumententafel gibt es ein weiteres Fach, dessen Inhalt durch eine Klappe vor neugierigen Blicken geschützt wird. Zusätzlichen Stauraum bietet einer große Dachkonsole mit drei Fächern.

Ein ebenfalls schließbares Staufach wurde unter der Armlehne in die Mittelkonsole zwischen Fahrer und Beifahrer integriert. Ebenso gut zugänglich sind die großen Ablagefächer in den Türen mit Platz für eine Einliter-Liter-Flasche oder den Reiseatlas. Ein weiteres Fach unterhalb der Radiokonsole, zwei Cupholder neben dem Handbremshebel und das kühlbare Handschuhfach vervollständigen die hohe Alltagstauglichkeit im vorderen Innenraumbereich.

Darüber hinaus gilt, dass alle wesentlichen Innenraumkomponenten – vom Cockpit über die Türverkleidungen bis hin zu den Bedienungselementen neu entwickelt wurden. Dort, wo beispielsweise der Fahrer auf bekannte Elemente trifft, wie etwa beim Schalter für das Fahrlicht, wurden ausgereifte Detaillösungen übernommen, deren Grundfunktionen intuitiv ohne Umstellung bedienbar sind. Ein Prinzip, das ebenso typisch für die Gestaltung von Bedienungselementen ist wie deren hochfunktionaler Aufbau. Zum Beispiel bei der Lüftung und Klimatisierung. Für die Lüftungsfunktion und die verschiedenen Klimaanlagen (Climatic/ Climatronic) wurde ein völlig neues und selbsterklärendes Bediensystem entwickelt.

Einzelsitze wiegen 16 Kilogramm

Die drei nebeneinander angeordneten Sitze in der zweiten Sitzreihe des Touran und die weniger als 16 Kilogramm leichten Einzelsitze der zweiten Reihe lassen sich mit wenigen Handgriffen in Längsrichtung verschieben und quer versetzen, zusammenklappen oder ausbauen. Aufgrund der hohen Sitzposition von knapp 68 Zentimeter bieten sie zudem bei jeder Körpergröße einen sehr guten Langstreckenkomfort.

In der zweiten Sitzreihe setzt sich die Liebe zum Detail fort. Taschen und Klapptische inklusive Cupholder in den Rückenlehnen von Fahrer- und Beifahrersitz ab Ausstattung Trendline, der als Tisch nutzbare Mittelsitz, Staufächer im Boden vor den Sitzen und groß dimensionierte Staufächer in den Türen, die auch hier ausreichend Stauraum für Ein-Liter-Flaschen bieten, reichen selbst dann, wenn im großen Stil die Unterbringung des mitreisenden Lieblingsspielzeuges gefordert ist.

Die Nutzer der Spielsachen werden an Bord des Touran bestens geschützt. Denn in der zweiten Sitzreihe gibt es ebenfalls seitliche Kopfairbags und alle drei Sitze sind mit Dreipunktgurten sowie Kopfstützen ausgestattet. In die zwei äußeren Sitze wurden zudem fest verankerte Isofix-Aufnahmen für entsprechende Kindersitze integriert. Die erhöhte Sitzanordnung erfreut nicht nur beim Ausblick, sondern ermöglicht den Eltern ein wesentlich einfacheres Anschnallen der Kinder. Kleine und große Reisende können darüber hinaus auf einen speziellen Cupholder im Abschlussbereich der Mittelkonsole zugreifen, in dem auch eine große Getränkeflasche sicheren Halt findet.

Auf Wunsch kann der Touran mit einer dritten Sitzreihe ausgestattet werden. Die zwei vollwertigen Einzelsitze werden dann, wenn sie nicht gebraucht werden, jeweils separat mit wenigen Handgriffen im Innenraumboden versenkt. Und selbstverständlich kommen auch hier Dreipunktgurte und weit ausziehbare Kopfstützen zum Einsatz. Die Kopfstützen können vor dem Versenken der dritten Sitzreihe in einem separaten Fach im Ladeboden verstaut werden.

Dass der Touran, je nach Ausstattung, bis zu 39 Ablagen besitzt, erklärt ergänzend zu den Fächern und Taschen der ersten und zweiten Sitzreihe ein weiterer Blick in den Bereich der dritten Sitzreihe. Auch hier gibt es in den Seitenverkleidungen schließbare Staufächer, Cupholder, ein Ablagefach in der Kofferraumseitenwand sowie im Kofferraumboden. Selbst das Warndreieck hat sein separates Fach. In der Verkleidung der Kofferraumklappe ist es auch bei voller Beladung stets optimal zugänglich. Netz und Taschenhaken an der rechten Seitenwand und eine einfach zu bedienende Gepäckraumabdeckung ab Trendline-Ausstattung komplettieren das Bild von einem neuen Automobil, das mit dem klaren Blick auf bestmöglicher Alltagstauglichkeit entwickelt wurde. Beim Siebensitzer wurde außerdem die Möglichkeit geschaffen, die Gepäckraumabdeckung alternativ hinter der dritten Sitzreihe sicher zu platzieren.

Variabel und höchst effizient nutzbar ist schließlich der Kofferraum des Touran. In der klassischen fünfsitzigen Konfiguration nimmt das Gepäckabteil bis zu 695 Liter Ladevolumen auf, die maximale Zuladung beträgt mehr als 660 Kilogramm. Als Siebensitzer können im Touran immerhin 121 Liter verstaut werden. Sind alle Sitze der zweiten Reihe ausgebaut und die der dritten Reihe versenkt, steigt das maximale Stauvolumen auf beachtliche 1913 Liter, beim Fünfsitzer sind es sogar maximal 1989 Liter.

Volkswagen wird den Touran in drei Ausstattungslinien (Basis, Trendline, Highline) und – zum Verkaufsstart – mit einem Benzin- und zwei Dieselmotoren anbieten. Bei diesen Aggregaten handelt es sich jeweils um Direkteinspritzer. Der hocheffizient arbeitende Benziner trägt die Bezeichnung 1.6 FSI, ist also ein Benzin-Direkteinspritzer und leistet 85 kW (115 PS). Das Leistungsspektrum der drehmomentstarken Turbodiesel beginnt bei 74 kW (100 PS ) für den 1.9 TDI. Neu entwickelt wurde der 100 kW (136 PS) leistende 2.0 TDI mit Vierventiltechnik. Im Laufe des Jahres 2003 werden zwei weitere Benziner folgen. Übrigens erfüllen alle Aggregate die Werte der Abgasnorm EU 4. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben