Familienkasse : Kinderbonus kommt für viele erst später

Im April sollten die Zahlungen abgeschlossen sein. Doch für viele Berliner verzögert sich die Auszahlung des Kinderbonus.

Die Einmalzahlung über 100 Euro für jedes Kind, das im Jahr 2009 mindestens einen Monat Anspruch auf Kindergeld hat, wurde als Teil des zweiten Konjunkturpakets von der Bundesregierung beschlossen. Das Geld sollte ohne Antragstellung zusammen mit dem Kindergeld von der Familienkasse überwiesen werden. Im April sollten die Zahlungen abgeschlossen sein.

„Eltern, die im laufenden Kindergeldbezug sind, haben den Betrag schon bekommen“, sagt Anja Huth, Sprecherin der zuständigen Bundesagentur für Arbeit. Bei Eltern jedoch, bei denen die Kindergeldzahlungen bis April beendet waren – beispielsweise, weil das Kind 18 Jahre alt wurde oder den Wehr- oder Zivildienst angetreten hat – könne sich die Auszahlung noch bis Ende Juni verzögern, so Huth. Wie viele Eltern betroffen sind, ist nicht bekannt. Eine Berliner Mitarbeiterin der Familienkasse spricht von „sehr vielen.“

Während die Zahlungen für Eltern im laufenden Bezug per Computer abgewickelt wurden, „müssen wir hier bundesweit per Hand nacharbeiten“, erklärt die Agentursprecherin. Das sei zwar schon vorher klar gewesen, aber wohl nicht im Detail kommuniziert worden. Bei Eltern, deren Kindergeldzahlungen erst im Laufe dieses Jahres beginnen, werde der Betrag direkt mit überwiesen.

Wer Fragen zur Auszahlung des Kinderbonus hat, kann sich an die zuständige Berliner Familienkasse wenden oder unter 01801 546 337 nachfragen. pth

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben