Ferien Menschen : Rausschmiss aus der Kita

Die sechseinhalbjährige Emelie wird nächste Woche eingeschult. Sie freut sich drauf und wünscht sich eine Katze, ein Meerschweinchen oder eine Maus. Und zuerst kommt noch der Abschied von der Kita.

von
Bald erstklassig. Die sechsjährige Emelie freut sich auf die Schule.
Bald erstklassig. Die sechsjährige Emelie freut sich auf die Schule.Foto: privat

Emelie hat das Tigerkostüm an und turnt durch die Kitaräume. Im Kindergarten „Pünktchen + Paul“ in Prenzlauer Berg ist die Sechseinhalbjährige mittlerweile die Älteste und mehr als bereit, nächste Woche mit der Schule anzufangen. Die schönsten Ferientage waren bisher die Tage im Schwimmbad, aber mittlerweile hat ein anderes Thema die volle Aufmerksamkeit des Mädchens. Ob Emelie aufzählen darf, was sie schon alles für die Schule hat? Einen grünen Schulrucksack, Stifte, Radiergummi, zwei Schultüten, einen Turnbeutel und für Kleber und Schere ein Täschchen mit einem Schmetterling. „Natürlich bin ich aufgeregt“, erzählt sie über den bevorstehenden Wechsel, „weil ich mich schon ganz doll freue.“

Die zukünftige Schule, die Bornholmer Grundschule, ist gleich um die Ecke. „Ich habe mir so gewünscht, auf diese Schule zu kommen“, sagt Emelie, „und es hat geklappt.“ Am Wochenende will sie mit ihrem Papa den Schulweg üben. Das Gebäude möchte sie sich am ersten Schultag ganz genau ansehen, sie ist schon neugierig. Im Sommer hat sie einen Brief mit einem Foto von sich an die Schule geschickt und jede Menge Fragen beantwortet – „was ich gerne mag und so“. In der Schule möchte Emelie gerne Rechnen und Lesen lernen, damit sie ihrer kleinen Cousine Geschichten vorlesen kann. Außerdem möchte sie wissen, wie man in spitzen Schuhen Ballett tanzt. Aus ihrer neuen Klasse kennt das Mädchen noch niemanden, aber in der Pause möchte sie Jakob, Janosch und Oskar im Schulhof treffen. Ein Teil ihrer Freunde ist in andere Klassen gekommen, für einige ist es schon das zweite Jahr in der Schule. „Wir werden im Schulhof bestimmt ganz schön rabauken“, sagt Emelie. „Zum ersten Schultag kommt meine ganze Familie“, freut sie sich. Sie wünscht sich ein Häschen, ein Meerschweinchen, eine Katze oder eine Maus. Die Maus aber nur, wenn sie sich keine Katze wünscht, kichert Emelie.

Vor dem großen Tag kommt zuerst noch der Abschied aus der alten Kita. Obwohl, ihr jüngerer Bruder Talin bleibt ja noch da. Kinder und Erzieher werden zum Spielplatz am Falkplatz gehen. Emelie und die anderen Beinahe-schon-Erstklässler haben sich gewünscht, dass sich alle verkleiden. Dann werden sie feierlich „rausgeschmissen“ und das Schuljahr kann starten. Katharina Ludwig

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben