Festakt : Zehn Jahre Netzwerk Schule-Betrieb

So viel ungetrübte Freude war selten: Mit einem kleinen Festakt in der Deutschen Bank Unter den Linden haben die Senatsverwaltung für Bildung, IHK und Handwerkskammer das zehnjährige Bestehen des Netzwerkes „Partnerschaft Schule-Betrieb“ gewürdigt.

von

Mit rund 300 Kooperationen gilt das Netzwerk als einzigartige Erfolgsgeschichte auf dem Weg, einen lebendigen Kontakt zwischen Unternehmen und Schulen herzustellen.

Die Präsidenten von IHK, Eric Schweitzer, und Handwerkskammer, Stephan Schwarz, würdigten bei dem Festakt besonders die Rolle der ehemaligen Bildungssenatorin Sybille Volkholz, die zusammen mit dem damaligen IHK-Präsidenten Werner Gegenbauer im Jahr 2000 die Idee zu dem Netzwerk hatte. Volkholz, die das Netzwerk fünf Jahre lang leitete, erinnerte daran, wie groß damals noch die Kluft zwischen manchen Kollegien und Wirtschaftsbetrieben waren.

Dass dies längst der Vergangenheit angehört, war auch bei dem Festakt in der vergangenen Woche zu spüren: Stellvertretend für die anderen 300 Kooperationen berichteten der Prokurist bei der Frisch und Faust Tiefbau GmbH, Dieter Mießen, und die Leiterin der Weißenseer Heinz-Brandt-Schule, Myriam Pech, wie sehr beide Seiten von der Partnerschaft profitieren, indem die Schüler frühzeitig Kontakt zu Firmen bekommen. Die Partner haben sich zum Ziel gesetzt, dass jede neue Integrierte Sekundarschule bis zum Ende dieses Jahres mindestens einen Partner aus der Wirtschaft hat.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar