Schule : Fiat senkt die Stilo-Preise

Mittelklasse-Modelle bis zu 900 Euro günstiger

-

Preiserhöhungen bei Autos sind leider die Regel. Da fällt es schon auf, wenn eine Marke einmal gegen den Trend handelt, wie jetzt zum Beispiel Fiat. Zusammen mit einer neuen Angebotsstruktur für die kompakte Mittelklasse Stilo und Stilo Multi Wagon gibt es von sofort an auch neue Preise – und die sind um bis zu 900 Euro niedriger. Konkret bedeutet das den Einstieg ab 13 790 Euro beim dreitürigen Stilo 1.4 16V mit 70 kW (95 PS). Ab 15 490 Euro kostet die entsprechende Kombiversion Multi Wagon.

In den vier Ausstattungen Stilo, Active, Dynamic und Abarth gibt es die Limousine. In den drei Ausstattungen Multi Wagon, Active und Dynamic tritt der Kombi an. Neu im Programm ist das betont sportliche Sondermodell Stilo „Michael Schumacher“. Wahlweise mit dem 2,4Liter-Fünfzylinder mit 125 kW (170 PS) oder dem 1,9-Liter-Diesel mit 103 kW (140 PS) kostet es 21 800 und 22 100 Euro. Die Edition Michael Schumacher ersetzt die bisherige sportliche Ausstattungsvariante Abarth, so dass der Stilo Abarth als Spitzenmodell künftig nur noch als 125 kW (170 PS) starker 2.4 16V für 23 600 Euro angeboten wird.

Bereits das Basismodell des Stilo hat eine umfangreiche Ausstattung: unter anderem ABS, Front-, Seiten- und Kopfairbags, die zweistufige elektrische Servolenkung vorn sowie Bordcomputer. Zusätzlich Nebelscheinwerfer, eine manuelle Klimaanlage und ein RDS-Autoradio bietet die Ausstattung Active.

Neu im Motorenprogramm ist der Diesel 1.9 JTD mit 74 kW (100 PS). Aufgewertet zeigt sich der Stilo Dynamic. Er kostet als 1.6 16V statt bisher 17 100 Euro nun 16 600 Euro und bietet unter anderem eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik, RDS-Autoradio mit CD-Player sowie 16-Zoll-Leichtmetallfelgen. Die Dynamic-Version gibt es auch mit einem 1.8 16V-Motor mit 98 kW (133 PS) sowie einem 1.9 JTD Multijet mit 103 kW (140 PS). ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar