Schule : Flotter Schwabe

Carrera Cabrio steht ab heute bei den Händlern

-

Die beiden Motoren, die den Porsche 911 Carrera antreiben, lassen keinen Zweifel aufkommen: Bei dem Auto der Schwaben handelt es sich um einen reinrassigen Sportwagen. 239 kW (325 PS) leistet das „kleinere“ der beiden Aggregate, der 3,6Liter-Motor. Das etwas größere 3,8-Liter-Triebwerk legt noch eins drauf – 261 kW (355 PS) treiben den Carrera S an. Ab heute ist dieses Fahrvergnügen auch für Cabrio-Fahrer erlebbar. Der Carrera steht ab sofort auch in der offenen Version bei den Händlern.

Gegenüber seinem Vorgänger ist der neue Carrera Cabrio auch optisch verändert. Die Scheinwerfer zum Beispiel sind oval und kleiner geworden. Positionslicht, Nebelscheinwerfer und Blinkerleuchte liegen jetzt in einer separaten Bugleuchte. Treu geblieben sind die Entwickler dagegen dem Stoffdach. Per Knopfdruck öffnet es sich nun in 20 Sekunden und verschwindet vollautomatisch in einem Verdeckfach hinter den Sitzen. Besonderer Clou: Das Dach lässt sich auch während der Fahrt bis Tempo 50 öffnen und schließen.

Der Verdeckstoff ist in vier Farben wählbar. Die beheizbare Heckscheibe aus kratzfestem Glas bietet klare Sicht nach hinten. Der Himmel des Verdecks ist aus einem wärme- und schalldämmenden Textilgewebe – so wird eine bessere Wärmedämmung und ein niedriges Geräuschniveau erreicht. Der Fahrspaß hat allerdings seinen Preis. Der Einstieg beginnt bei 85 176 Euro. rok

0 Kommentare

Neuester Kommentar