Schule : „Grünes“ Auto auf der Grünen Woche

-

Was sucht ein Auto auf der Grünen Woche? Nun, es passt ideal zum Thema Bioenergie, das unter anderem dort beheimatet ist. Das Kürzel FFV steht beim Ford Focus, der in Halle 3.2 auf dem Erlebnisbauernhof zu sehen ist, für Flexible Fuel Vehicle. Das bedeutet, dass dieses Auto sowohl mit BioEthanol als auch mit Benzin in jedem beliebigen Mischungsverhältnis gefahren werden kann.

Bio-Ethanol wird aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen. Je höher der Anteil dieses Alkohols ist, desto größer ist die Entlastung für die CO2-Bilanz. Denn das beim Verbrennen von Bio-Ethanol entstehende CO2 ist der Atmosphäre von Pflanzen zuvor bei deren Wachstum entzogen worden. Damit ist die Verbrennung ein CO2-neutraler Prozess.

Der „grüne“ Ford Focus FFV ist derzeit Europas einziges ethanoltaugliches Serienfahrzeug. In Schweden wird es in beachtlichen Stückzahlen verkauft – mehr als 11 000 Mal seit 2001. Und die Nachfrage steigt.

An mehr als 140 öffentlichen Tankstellen kann man in Schweden seit Jahren den Ethanol-Kraftstoff E-85 kaufen, der zu 85 Prozent aus Ethanol und zu 15 Prozent aus Benzin besteht. Gewonnen wird das Ethanol aus Zuckerrüben und Getreide und neuerdings auch immer öfter aus Abfällen der schwedischen Holzindustrie.

Technisch unterscheidet sich der Focus FFV nur wenig vom normalen Focus für den Benzinbetrieb. Lediglich die Ventile und Ventilsitze sind aus härterem Stahl gefertigt. Für alle kraftstoffführenden Teile werden besonders korrosionsfeste Materialien verwendet. Damit der Motor Ethanol und Benzin in jedem Mischungsverhältnis verarbeiten kann und auch reines Ethanol und reines Benzin optimal verbrennt, hat er einen speziellen Sensor zum Erkennen des aktuellen Mischungsverhältnisses. Im Benzinbetrieb leistet der 1,6-Liter-Motor 74 kW (100 PS), mit reinem Ethanol bringt er es auf 77 kW (105 PS) – und erfüllt die Abgasnorm EU4.

Da die Bundesregierung bereits 2002 Bio-Kraftstsoffe von der Mineralölsteuer befreit hat, könnte ein Auto wie der Focus FFV auch hierzulande interessant werden – vorausgesetzt, dass es für ihn ausreichend Tankstellen gibt. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar