Schule : Hüte basteln, Seiten bauen, Reporter sein Zeitungsakademie für Kinder im Tagesspiegel

von
Mit wachen Augen. Mehr als 100 Kinder nahmen an der Akademie teil.Foto: Mike Wolff
Mit wachen Augen. Mehr als 100 Kinder nahmen an der Akademie teil.Foto: Mike Wolff

„Die Hirokesen“ sind die vielleicht jüngste Band Berlins: Elf Jahre sind Ruben, Oskar und Jula alt – am Sonntag füllten sie den größten Raum im Tagesspiegel-Verlagsgebäude mit ihrer Musik. Dort standen sie auch vor einem ganz besonderen Publikum: den vielleicht jüngsten Zeitungsmachern Berlins.

Über 100 Kinder zwischen acht und dreizehn Jahren waren zur ersten Kinderakademie des Tagesspiegels gekommen, bei der es ums Zeitungmachen ging. Viele brachten schon Erfahrung mit: Sie haben mit ihren Klassen oder Schülerzeitungs-AGs am Wettbewerb des Tagesspiegels „Wer macht die beste Zeitung?“ für Grundschüler teilgenommen, sie haben recherchiert, interviewt, Texte geschrieben, Fotos gemacht und ein Layout entworfen – kleine Profis eben.

Nun konnten sie ihre Kenntnisse vertiefen und einfach Spaß haben. Denn das Schöne an Zeitungen ist ja: Man kann sie nicht nur lesen, man kann daraus auch Giraffen oder Hüte machen. So gab es allerhand auszuprobieren: Die Kinder bastelten mit den Zeitungen, aber sie konnten auch eine eigene Kinderseite gestalten und erfahren, wie die Geschichten ins Blatt kommen oder wie Zeitungen früher gedruckt wurden.

Eine Schlange bildete sich vor dem Raum, in dem Susanna Nieder, Redakteurin der Kinderseite, Bewerbungsgespräche führte. „Ich möchte gerne Kinderreporterin werden und interessante Leute interviewen“, sagte Anja, 11, die wie viele andere meist weibliche Kandidaten eine kleine journalistische Arbeitsprobe zum Gespräch mitbrachte.

Die schönsten Zeitungen aus dem Wettbewerb waren bei der Kinderakademie in einer Ausstellung zu sehen: die „Fliegende Klassenzeitung“ der Erich-Kästner-Grundschule etwa oder „Die Blaue“, eine Zeitung über Königin Luise, gestaltet von Schülern der Königin-Luise-Stiftung – mitsamt Modetipps aus der damaligen Zeit. Für das „Berliner Baumblatt“ haben Klassen der Freien Waldorfschule Kreuzberg in Parks, Straßen und Hinterhöfen den Zustand der Bäume recherchiert.

Welche Zeitung gewonnen hat, wurde bei der Kinderakademie noch nicht verraten – die Nachwuchsreporter müssen sich noch bis zur Preisverleihung in zehn Tagen gedulden.Dorothee Nolte

Die Handreichung „Die Zeitung entdecken“ kann man für 5 Euro unter Tel. 03378/20 92 43 beim LISUM bestellen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben