Schule : Hyundais aktuelle Allradflotte

-

Hyundai bezeichnet den 4,50 Meter langen Santa Fe als Sportsroader, der die Konzepte einer Limousine, eines Kombis und eines Offroaders in sich vereint. Er ist auf ausgebauten Straßen ebenso zu Hause wie abseits befestigter Strecken.

Beim Antrieb hat man die Wahl zwischen 2WD und 4WD-Modellen. Als Antriebsaggregate stehen zwei Benziner - ein 2,4-Liter-Vierzylinder mit 107 kW (146 PS) und ein 2,7-l-V6 mit 127 kW (173 PS) - sowie ein 2,0-l-Turbodiesel mit einer Leistung von 83 kW (113 PS) zur Wahl.

Der Santa Fe hat ein Fahrwerk mit vier einzeln aufgehängten Rädern und eine selbsttragende Karosserie, baut also im Prinzip auf Pkw-Technik auf. Seine Preise beginnen bei 18 990 Euro für den 2.4 GLS 2WD und reichen bis 26 990 Euro für den 2.0 CRDi mit Automatikgetriebe.

Der Terracan

Er ist ein reinrassiger Offroader, der mit seiner gewaltigen Zugkraft ebenso überzeugt wie der Fähigkeit, auch schwierigstes Gelände zu meistern. Dafür verfügt er über einen soliden Leiterrahmen und ein robustes Fahrwerk mit Einzelradaufhängung und Drehstabfedern vorn und einer aufwändig geführten Starrachse und Schraubenfedern hinten.

Beim Antrieb setzt Hyundai konsequent auf einen kräftigen Turbodiesel mit Ladeluftkühler. Der 2,9-l-Vierzylinder leistet 120 kW (164 PS) und liefert bei 1750/min ein maximales Drehmoment von 345 Nm. Er ist mit einem Fünfgang-Schaltgetriebe oder einer Automatik kombiniert Der Allradantrieb wird per Hand aktiviert, ebenso wie eine Geländeuntersetzung. Die Preise für den Terracan liegen zwischen 26 790 Euro und 32 140 Euro für den GLS mit Automatik. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben