Schule : In Graz gebaut für Europa

-

Chryslers 300 C ist zwar ein Amerikaner, aber die für den europäischen Markt gebauten Varianten sind zugleich auch echte Europäer. Sie werden in Graz, der Hauptstadt des österreichischen Bundeslandes Steiermark, gebaut. Hier hat sich aus dem Traditionsunternehmen SteyrDaimler-Puch nach Übernahme durch den kanadischen Zulieferer Magna unter dem Namen Magna Steyr ein prosperierender Autobauer entwickelt, der 1996 gerade einmal 50 000 Fahrzeuge produzierte und in diesem Jahr die Marke von 240 000 ansteuert.

Von den Fertigungsbändern in Graz laufen zahlreiche Kleinserien , wie der X3 von BMW, das Cabrio 9-3 von Saab, die E-Klasse mit Allradantrieb von Mercedes-Benz, die G-Klasse und inzwischen drei Baureihen von Chrysler. Neben dem Voyager und dem Jeep Grand Cherokee für den europäischen Markt ist das seit kurzem auch der 300 C, der hier als Limousine und Touring als Links- und Rechtslenker gebaut wird. Dabei laufen Minivan, Jeep und die große Limousine dank modernster Produktionstechnik über eine gemeinsame Fertigungslinie des steyrischen Autobauers. Dessen Mitarbeiterzahl wuchs binnen zwölf Jahren von 3000 auf 10 000.

Magna Steyr baut aber nicht nur Autos, sondern hat auch die Kompetenz, komplette Fahrzeuge zu entwickeln. So ist zum Beispiel der Audi TT in Graz entwickelt worden. ivd

0 Kommentare

Neuester Kommentar