INTENSIVIERTE KOOPERATION : Verbindlicher, enger, besser

DAS SCHULGESETZ



Grundschulen

sollen ab diesem Schuljahr „mit Kindertageseinrichtungen sowie mit weiterführenden Schulen insbesondere in ihrer Umgebung zusammenarbeiten und Vereinbarungen über das Verfahren und den Inhalt ihrer Zusammenarbeit schließen“.Dies soll den Übergang in die Grund- und weiterführenden Schulen verbessern. Genauer ausgeführt wird diese Vorgabe nicht. Laut Bildungsverwaltung gibt es für die Kooperation von Kitas und Grundschulen in jeder Region eine „Multiplikatorin“. Diese leitet auch die Regionalkonferenz, in der ein Austausch pädagogischer Ansätze stattfinden und systematisiert werden soll.

DIE KITAS

Für die Kitaerzieher gibt es zum Thema eine Anlage – in der Vereinbarung für die Qualitätsentwicklung in Berlins Kitas (QVTAG). Erziehern wird die Kooperationsarbeit angerechnet. Bis 2011 gibt es in Berlins Kitas Personalverbesserungen – als Folge des Kitavolksbegehrens. rni

1 Kommentar

Neuester Kommentar