Schule : Jetzt fährt auch der Golf mit Erdgas

Variant Bi Fuel als bivalentes Erdgasuto mit zwei Tanks an Bord

Ingo von Dahlern

Ford, Volvo, Opel und Fiat – das sind derzeit die vier größten Anbieter von Erdgasfahrzeugen auf dem deutschen Markt. Von sofort an mischt in dieser Riege nun auch Volkswagen mit – mit dem soeben ins Angebot aufgenommenen Golf Variant Bi Fuel, der als erster Volkswagen mit dem Erdgasantrieb als Serienausstattung angeboten wird. Zwar gab es auch bisher schon die Möglichkeit, verschiedene Volkswagen-Modelle mit Erdgas zu betreiben – aber erst nach entsprechender Nachrüstung. Nun kommt die dazu erforderliche Technik direkt aus dem Werk.

Auf den ersten Blick erkennbar ist der Erdgas-Golf an dem gelb-silbernen Schriftzug am Heck sowie einem zweiten Tankstutzen. Denn als bivalentes Erdgas-Fahrzeug kann man ihn sowohl mit Benzin als auch mit Erdgas fahren, muss also Tanköffnungen für beide Betriebsstoffe und selbstverständlich auch Tanks für beide haben. Beim Benzintank setzt Volkswagen auf die unveränderte Technik des normalen Benziners, stattet den Variant Bi Fuel also mit einem 55-Liter-Tank aus. Zusätzlich sind in der Reserveradmulde zwei Gastanks untergebracht, die aus kohlefaserverstärktem Kunstharz bestehen und ein Fassungsvermögen von 73 Liter komprimiertem Erdgas haben. Eine Tankfüllung mit Erdgas reicht für eine Fahrtstrecke von rund 210 Kilometer. Die Reichweite mit Benzin liegt bei rund 680 Kilometer, so dass sich eine Gesamtreichweite von rund 890 Kilometer ergibt.

Gestartet wird der Golf Variant Bi Fuel normalerweise mit Benzin. Sobald die Maschine warm ist, wird automatisch auf Erdgasbetrieb umgeschaltet. Sollten die Erdgastanks leer sein und man keine der derzeit rund 300 Erdgastankstellen ansteuern können, um die Gasreserve zu erneuern, dann wird automatisch wieder auf Benzinbetrieb umgeschaltet. Über einen Schalter im Cockpit hat man zudem die Wahl, jederzeit von der einen auf die andere Betriebsart umzuschalten

Wer mit diesem Auto unterwegs ist, sollte natürlich die Möglichkeit nutzen, viel mit Erdgas zu fahren. Denn das entlastet wegen der gegenüber Benzin sehr viel geringeren Emissionen von Kohlenmonoxid und Kohlendioxid zum einen die Umwelt – es entlastet mit Blick auf den Erdgaspreis aber auch das Portemonnaie. Denn ein Kilo Erdgas kostet derzeit rund 62 Cent. Sein Energieinhalt entspricht etwa dem von 1,5 Liter Benzin, so dass bezogen auf einen Liter Benzin weniger als 50 Cent zu zahlen sind. Damit hat man auch die Chance, relativ schnell den Mehrpreis von 3925 Euro des Golf Variant Bi Fuel gegenüber dem normalen Benziner auszugleichen. Hinzu kommt, dass es die verschiedensten Förderprogramme gibt, deren Wert je nach Region zwischen bis zu 777 Euro, die die Gasag in Berlin als Tankzuschuss in Form von Tankgutscheinen gewährt, und direkten Förderungen bis zu 3500 Euro liegt.

Erdgasautos sind ebenso sicher wie Benzinautos und fahren sich auch fast so wie diese. Bei Volkswagen vermindert sich die Leistung des Zweiliter-Vierzylinders, der bei Benzinbetrieb 85 kW (115 PS) leistet und ein höchstes Drehmoment von 172 Nm bei 3200/min liefert, im Erdgasbetrieb auf 75 W (102 PS) und ein höchstes Drehmoment von 151 Nm bei 3500/min. Das erlaubt fast ebenso dynamische Fahrleistungen wie mit Benzin. Denn während Golf Variant Bi Fuel bei Benzinbetrieb Tempo 100 binnen 11,7 Sekunden erreicht, ist er mit Erdgas mit 12,7 Sekunden nur wenig langsamer. Der Durchschnittsverbrauch liegt mit Benzin bei 8,1 l/100 km, mit Erdgas bei 6,0 kg/100 km. Und bei den Abgasnormen erfüllt der Golf Variant Bi Fuel problemlos EU3/D4.

Zu den Pluspunkten des neuen Erdgas-Volkswagens gehört, dass die Erdgastanks die Alltagstauglichkeit nur wenig einschränken. Denn sie brauchen in der Reserverradmulde nur wenig zusätzlichen Raum. So bietet der Kombi ein Kofferraumvolumen von bis zu 1285 Liter, wobei die Durchlademöglichkeit vom Laderaum in den Passagierraum uneingeschränkt erhalten bleibt.

Zu den besonderen ntechnischen Highlights des neuen Golf Variant Bi Fuel gehört die hochentwickelte Einblastechnik für das Gas über spezielle Saugrohre mit je einem elektromagnetischen Gaseinblasventil für jeden einzelnen Zylinder. So wird, ebenso wie einem Saugrohreinspritzer, für jeden Arbeitstakt die jeweils richtige Gasmenge vor dem Zylinder ins Saugrohr geblasen, so dass Volkswagen von einer sequenziellen Multipoint-Saugrohreinblasung spricht.

Der Volkswagen Golf Variant Bi Fuel kann in den Austattungsvarianten Basis, Special, Trendline, Comfortline und Highline von sofort an bei jedem Volkswagen-Händler bestellt werden. Seine Preise beginnen bei 23 125 Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben