Schule : Konsequent sportlich

Alfa GT Coupé auf Basis des Alfa 156

Alfa bleibt seinem sportlichen Image treu und unterstreicht das durch ein neues Sportcoupé, das an die Tradition von Alfa 1900, Giulietta, Giulia und Alfetta anknüpft. Die Rede ist vom erst jüngst in Genf präsentierten und nun auch in Leipzig gezeigten Alfa GT Coupé – einem 4,48 Meter langen, 1,76 Meter breiten und 1,39 Meter hohen Zweitürer mit 2,60 Meter Radstand, der sich als fahraktiver Sportwagen auf Basis des Alfa 156 präsentiert. Ein sehr elegantes Fahrzeug mit sehr dynamischer Silhouette und typischem Alfa-Gesicht mit großen Lufteinlassöffnungen und prägnanten Scheinwerfern, das auf den ersten Blick erkennen lässt, dass mit seiner Optik keinen Zweifel an den Kraftreserven seiner Triebwerke aufkommen lässt. Vier stehen für das Coupé, das im Herbst auf den Markt kommen wird zur Wahl – drei Benziner und ein leistungsstarker Diesel. Das ist der 1.9 JTD Multijet 16V mit 103 kW (140 PS). Die Basismotorisierung bei den Benzinern ist der 1.8 T.Spark mit 103 kW (140 PS). Als nächste Leistungsstufe bietet sich der 2.0 JTS mit 122 kW (166 PS) an und das Spitzentriebwerk für die besonders leichte und flotte GTA-Version ist der 3.2 V6 24V mit 184 kW (250 PS). mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar