Kurz vor ACHT : Schlachtplan für die Schulsuche

Winterferien! Winterferien? Gut, ein paar tausend Berliner Schüler dürften inzwischen mit ihren Eltern auf den Skipisten zwischen Harz und Südtirol anzutreffen sein, vielleicht auch auf den windigen Dünen an Ost- und Nordsee. Aber in Berlin kommt bei vielen Familien keine richtige Ferienstimmung auf. Und das liegt nicht unbedingt an schlechten Zeugnissen oder leerer Urlaubskasse, sondern vielleicht daran, dass sie die unterrichtsfreie Zeit nutzen müssen, um geeignete Schulen zu suchen.

Denn nach den Ferien beginnen die Anmeldefristen und damit extrem knifflige Wochen für die Familien. Jetzt muss entschieden werden, ob man sein Kind für die fünften Klassen an den Gymnasien anmeldet oder es bis zur sechsten Klasse in der Grundschule lässt. Jetzt muss entschieden werden, ob man sich noch eine der letzten Realschulen schnappt oder eine der vielen neuen Sekundarschulen ausprobiert. Ob man eine ehemalige Gesamtschule nimmt, die nicht viel ändern muss auf dem Weg zur Sekundarschule, oder ob man einer ehemaligen Hauptschule zutraut, sich in kurzer Zeit neu zu erfinden.

Es hilft also nichts: In den Ferien muss diskutiert und abgewogen werden. Man braucht einen Schlachtplan für die Tage der offenen Tür und muss herausfinden, was dem Kind wichtig ist. Damit es nachher nicht heißt: „Ich wollte da ja von Anfang an nicht hin.“ Ein Trost in dieser stressigen Zeit: Man muss (meist) nur einmal eine passende Oberschule suchen. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben