Kurz vor ACHT : Schulflure in der Abenddämmerung

Das Schuljahr geht zu Ende, und die Schulen zeigen, was sie können. Manchmal kommen bei den Gästen schöne Erinnerungen zurück.

Susanne Vieth-Entus

Das Schuljahr nähert sich dem Ende. Das merkt man nicht nur daran, dass die mündlichen Prüfungen der Zehntklässler und Abiturienten über die Bühne gingen (und währenddessen jede Menge Unterricht ausfiel). Auch die zahlreichen Theateraufführungen zeugen davon, dass jetzt die Zeit gekommen ist, die Früchte des Jahres zu ernten: Eine Aula nach der anderen füllt sich wieder mit stolzen Eltern, die ihren Kindern und den geduldigen Lehrern applaudieren, die es immer wieder fertig bringen, verblüffende Theatermomente zu schaffen.

„Matilda“ zum Beispiel. Das Musical wurde vergangene Woche im Georg-Herwegh-Gymnasium aufgeführt. Das Besondere: Auch Schüler der benachbarten Gustav-Dreyer-Grundschule standen auf der Bühne, spielten, sangen und musizierten nach den Melodien, die ein Lehrer eigens komponiert hatte. Ein wunderbarer Abend war das, bei dem manchem wieder einfiel, wie es damals war in der eigenen Theater AG und wie es sich anfühlte, wenn man nach der Aufführung in der Abenddämmerung durch die Schulflure ging und den Charme des alten Gemäuers viel deutlicher spürte als im unerbittlichen Morgenlicht.

Ja, vieles kommt einem bekannt vor an solchen Abenden. Auch dies: In den Pausen bei all den Theater-, Konzert- und Musical-Aufführungen warten nicht selten Abiturienten mit geschmierten Brötchen und Getränken auf die Gäste, um die bevorstehende Abifahrt zu finanzieren. Eine einfache Idee, von der alle profitieren – und die sich auch schon bei den Zehntklässlern herumgesprochen hat: Die Absolventen der Peter-Ustinov-Realschule in Charlottenburg nutzten jetzt die Gunst der Stunde und füllten auch ihre Abschlussfahrt-Kasse auf: Mit Spenden der Wähler, die zur Europawahl gingen, denn die Ustinov-Schule fungierte mal wieder als Wahllokal. Schule von ihrer praktischen Seite. Erfrischend. sve

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben