Schule : Kurzmeldungen

-

MELDUNGEN

Neuer Opel Astra von 15 200 Euro an

Bereits vom 15. Januar an kann man ihn bestellen – den neuen Opel Astra, der sowohl beim Design als auch der Technik neue Akzente in der Golf-Klasse setzt. Auf den Markt kommt die neue Generation in gut zwei Monaten am 19./20. März. Zum Start bietet Opel den Astra als Fünftürer in fünf Ausstattungs- und sechs Motorvarianten an.

Die Preise beginnen bei 15 200 Euro für die mit dem sparsamen 1,4-Liter-Twinport-Motor ausgestattete Variante, die nun 66 kW (90 PS) leistet und mit einem Fünfgang-Getriebe kombiniert ist. Zur Serienausstattung gehört die Fahrdynamikregelung ESP-Plus und es gibt Kopfairbags, aktive Kopfstützen, eine in zwei Ebenen verstellbare Lenksäule sowie elektrisch einstellbare Außenspiegel. Damit ist der neue Astra um 480 Euro günstiger als der Vorgänger.

Zu den besonderen Innovationen gehört unter anderem das Hightech-Fahrwerkssystem IDS-Plus mit elektronischer Dämpferregelung CDC (Continuous Damping Control. Es kostet je nach Modell 395 bis 695 Euro. Ebenfalls neu ist das dynamische Kurvenlicht AFL (Adaptive Forward Lighting), das für 390 Euro angeboten wird. Der Mehrpreis für die sparsamen und modernen Common-Rail-Diesel liegt beim 1.7 CDTI mit 59 kW (80 PS) bei 1735 Euro.

Der fünftürigen Limousine folgen später ein Caravan mit längerem Radstand, ein sportlicher Dreitürer und ein elegantes Cabrio. Übrigens – Opel wird seine Preise in diesem Frühjahr nicht erhöhen. mm

Volvo XC70 Black Edition

Als S60 und V70 waren die Sondermodelle Black Edition von Volvo sehr erfolgreich. Deshalb setzen die Schweden diese Edition nun mit dem XC70 Black Edition fort. Er tritt mit saphirschwarzer Metallic-Lackierung an, rollt auf graphitfarbenen 16-Zoll-Leichtmetallrädern und hat einen anthrazitfarbenen Innenraum mit beigefarbener Lederpolsterung und Aluminiumapplikationen. Zur Ausstattung gehören unter anderem eine Klimaautomatik einschließlich Aktivkohlefilter und automatischer Umluftschaltung, beheizbare Sitze vorn, Lederlenkrad und Lederschaltknauf und eine hochwertige Audioanlage mit CD-Player. Die Black Edition gibt es als D5 AWD mit 120 kW (163 PS) ab Fünfgangautomatik ab 41 400 Euro und als 2.5T AWD mit 154 kW (210 PS) ab 41 300 Euro - das bedeutet einen Preisvorteil von bis zu 2130 Euro. mm

ESP für Fabia Excellent

Nun hat er auch die Fahrdynamikregelung ESP, einen dritten Dreipunktgurt hinten sowie beheizbare Vordersitze – der Skoda Fabia als Sondermodell Excellent auf Basis des Fabia Elegance. Weitere Details der Serienausstattung sind eine Einparkhilfe, das kleine Lederpaket und das Audiosystem Symphony CD. Verfügbar in allen drei Karosserievarianten Limousine, Combi und Sedan gibt es das Sondermodell als Benziner 1,4 mit 55 kW (75 PS) mit Schaltgetriebe und Automatik, als Benziner 1,4 mit 74 kW (101 PS), als Benziner 2,0 mit 85 kW (115 PS) und in den TDI-Versionen 1,4 mit 44 und 1,9 mit 74 kW (60 und 101 PS). Die Preise beginnen bei 14 590 Euro für die Limousine 1.4 und reichen bis zu 17 280 Euro für Combi und Sedan 1.9 TDI.mm

Sharan und Passat

Sharan Goal und Passat Exclusive heißen die neuesten Sondermodelle von Volkswagen, die Preisvorteile zwischen 1050 und 1784 Euro bieten und jeweils mit allen in ihrer Modellfamilie verfügbaren Motor- und Getriebevarianten angeboten werden. Den Sharan Goal, der an seiner verchromten Dachreling und 16-Zoll-Leichtmetallrädern Sevilla erkennbar ist gibt es ab 31 500 Euro. Zu seiner Ausstattung gehören das CD-Radio Delta, eine Climatronic und eine 32 Liter fassende Kühlbox sowie ein Lederlenkrad, das Technikpaket mit Multifunktionsanzeige, eine Alarmanlage und eine Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung.

Den Passat Exclusive gibt es ab 26 150 Euro als Limousine und ab 27 350 Euro auch als Variant, der eine verchromte Dachreling hat. Beide Karosserievarianten haben 17-Zoll-Alufelgen mit Reifen der Dimension 225/45, Stoßfänger und Seitenschutzleisten in Wagenfarbe mit umlaufenden Chromleisten, Nebelscheinwerfer, ein Leder-Multifunktionslenkrad, eine Geschwindigkeits-Regelanlage, einen Regensensor sowie abgedunkelte Seiten- und Heckscheiben und beheizbare Sportsitze. mm

Steuern sparen mit Pioneer

Wer seinen Dienstwagen auch privat nutzt, aber privat nur wenig fährt, kann eine Menge Steuern sparen, wenn er statt der pauschalen Ein-Prozent-Versteuerung die private Nutzung mit Einzelnachweisen belegt. Das allerdings verlangt das Führen eines Fahrtenbuchs. Eine oft recht mühsame Arbeit, die sich dank verschiedener elektronischer Fahrtenbücher erheblich vereinfachen lässt. Neuestes Angebot auf diesem Sektor ist das elektronische Fahrtenbuch ESYS, das Pioneer nun in Verbindung mit allen DVD-Navigationssystemen der Marke anbietet. Voraussetzung für die Nutzung des von einem Berliner Kooperationspartner entwickelten Systems ist, dass im Navigationsrechner eine so genannte PCMCIA-Kate gesteckt ist, auf der automatisch Abfahrtsort, Ziel Streckenlänge und Zeit jeder Fahrt protokolliert werden. Man muss nur beim Einschalten der Zündung zwischen privater und beruflicher Fahrt wählen. Mit der Windows-basierten ESYS-Software, die unter www.pioneer.de/fahrtenbuch zum Download bereit steht, können die gesicherten Daten dann am PC ausgewertet werden. mm

0 Kommentare

Neuester Kommentar