Landeselternausschuss : Was Eltern von der Bildungspolitik fordern

Bessere Gebäude, mehr Erzieher – und nicht nur reagieren: Landeselternsprecher Norman Heise sagt, was Eltern nach der Wahl von der Bildungspolitik erwarten.

Sylvia Vogt
Schüler und Lehrerin im Unterricht.
Schüler und Lehrerin im Unterricht.Foto: dpa

Schnelle Sanierung, bessere Betreuung, günstigeres Schulessen: Wenige Tage vor der Wahl stellt Landeselternsprecher Norman Heise klar, was die Berliner Eltern von der Bildungspolitik in der nächsten Legislaturperiode erwarten.

An erster Stelle steht „eine konsequente Herangehensweise und schnelle Lösungen für die dringend notwendigen Schulsanierungen“. Es müsse nicht nur auf Schnelligkeit geachtet werden, sondern auch darauf, dass die Räume moderner Pädagogik gerecht werden: „Wir wollen keine Flurschulen mehr“, schreibt Heise in einem Beitrag für den Blog des Bezirkselternausschusses Steglitz-Zehlendorf, in dem dieser vor der Wahl täglich ein Schulproblem aufgreift.

Heise fordert außerdem mehr Erzieher für die ergänzende Betreuung an Grundschulen. Dafür müsse der Personalschlüssel verbessert werden. Dieser liegt derzeit bei 1:22. Der Landeselternausschuss fordert dagegen, dass höchstens 15 Kinder auf einen Erzieher kommen.

Schulessen soll kostenlos werden

Handlungsbedarf sieht Heise auch bei der Lehrerausstattung: „Es darf nicht mehr vorkommen, dass zehn Prozent des Unterrichts nicht stattfinden.“

Beim Schulessen plädiert der Landeselternsprecher dafür, dass es mittelfristig kostenlos sein sollte und bis dahin schrittweise günstiger werden müsse. Viele Eltern könnten sich die jetzigen Beiträge nicht leisten und seien nur knapp oberhalb der Grenze, um finanzielle Unterstützung zu erhalten.

Was die vergangenen fünf Jahre angeht, so kritisiert Heise an der Bildungspolitik des Senats, dass „nie so wirklich proaktiv agiert, sondern immer nur reagiert wurde.“ Es habe aber auch einige Verbesserungen gegeben, als Beispiele nennt er mehr Mittel für Sanierung, den Ausbau der Studienplätze für Lehrkräfte und das Bonusprogramm.

Den Online-Abreißkalender des Bezirkselternausschusses Steglitz-Zehlendorf finden Sie unter wunschzettel.stiftungbildung.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben